1145 Läufer am Jahresende

Drittstärkstes Teilnehmerfeld bei Kaufunger Traditionslauf

+
Starterfeld in Kaufunger

Kaufungen. „Ich wollte nicht schon wieder Zweiter wie 2016 werden“, sagte Triathlet Fabian Reuter nach dem hart erkämpften Sieg über 7,7 Kilometer beim 46. Silvesterlauf der LG Kaufungen.

Selten war es in der Vergangenheit so knapp beim Jahresabschluss im nordhessischen Sao Paulo. Die Top-Drei lagen nur vier Sekunden auseinander. Auf dem selektiven Kurs mit Start und Ziel am Einkaufszentrum Hessenring über den Außenbezirk Forellengrund und die Höfe Am Setzebach lieferten sich Reuter (Team Erdinger Alkoholfrei; 25:09), der Vorjahreszweite Leonardo Ortolano (Da Bruno Racing Team; 25:11) und der zur DLV-Elite zählende Jugendliche Simon Schneider (LG Reinhardswald; 25:13) einen packenden Dreikampf. Die entscheidende Attacke setzte Reuter im kleinen Anstieg im Wohngebiet kurz vor dem Ziel und vergoldete nun sein Ergebnis vom 2016. Der Sportausbilder bei der Hessischen Bereitschaftspolizei in Kassel und Mitglied der Sportfördergruppe will sich im Sommer für internationale Einsätze im Nationalteam über die Sprint- und Kurzstrecken qualifizieren.

Die Titelverteidigung gelang Sandra Barborseck (TV Breitenbach) mit 30:45 Minuten. Die vielfache Nordhessencup-Siegerin unterbot ihre Vorjahreszeit um 34 Sekunden. „Pläne für Starts bei Meisterschaften habe ich noch nicht gemacht“, erklärte die nun dreifache Silvesterlauf-Siegerin. Nach der Winterlauf-Serie Ahnatal 2017 und Nordhessencup Vellmar 2018 lief die in England studierende Nora Battermann (Kammerberg) während ihres Familienbesuchs zum dritten Mal in Folge auf das Podium. Mit 31:14 Minuten blieb Battermann sogar noch knapp unter der letzten Siegerzeit. Die frühere Fußballerin Sabina Stübener (TSV Obervorschütz) erkämpfte sich in 31:56 Minuten ihr erstes Podest vor Jutta Siefert (PSV GW Kassel; 32:10).

Die Gastgeber ließen sich aber nicht in allen Altersklassen die Butter vom Brot nehmen. Fast um fünf Minuten steigerte sich Alisa Rudolph auf 34:55 Minuten beim Sieg in der Jugend U 16. Noch schneller war Jakob Dieterich in 30:36 Minuten unterwegs und gewann die Jugend U 14.

Über 800 Meter der U 8/10 gelang Ella Becker (LG Vellmar; 3:13) und Leo Kleesiek (Hockeyclub Kassel; 2:50) der perfekte Jahresabschluss. Auf der 1600 Meter-Strecke der U 12/14/16 durch das Wohngebiet Hessenring wurde bis auf die Ziellinie gekämpft. Mia Becker (LG Vellmar; 5:42) gewann hauchdünn vor der zeitgleichen Pauline Kleesiek (LAV Kassel). Tom Wagner (TSV Niederelsungen; 5:21) lag zwei Sekunden vor Noah Becker (LG Vellmar).

Über die drittbeste Beteiligung mit 1145 Läufern und Walkern freute sich die LG Kaufungen um Orga-Leiter Jürgen Christmann. Wieder einmal sorgte ein vielköpfiges Team der LG in Zusammenarbeit mit Feuerwehr und Rotes Kreuz für eine hervorragende Veranstaltung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.