Brückenlauf TSV Urfftal: Herbold setzt sich gegen Vaupel durch – Eilts obenauf

Fago lässt alle stehen

Da laufen sie los: Einige der jüngsten Teilnehmer beim Start des Brückenlaufs des TSV Urfftal mit Start und Ziel auf dem Sportgelände in Niederurff. Fotos: Schattner

Niederurff. Husen Kimo Fago (TuSpo Borken) hat beim 10. Brückenlauf des TSV Urfftal und fünften Wertungslauf zum Schwalm-Eder-Laufcup in Niederurff den Hauptlauf über zehn Kilometer der Männer gewonnen. Bereits nach der ersten von acht Brücken über die Schwalm und die Urff löste sich der 20-jährige Äthiopier unter 64 Startern vom Feld und erkämpfte in 34:12 Minuten nach Homberg und Deute bereits den dritten Tages-Sieg in der laufenden Serie.

Auf den Plätzen landeten Borkener Neuzugang Chris Schaumburg (Odershausen/36:12) und Andreas Jordan (TSG Fürstenhagen/ 37:02). Mit Michael Rommel (TB/37:53) sowie mit Stefan Rink (FSV Ersrode/38:04) und Andreas Schnabel (Homberg/39:48) blieben weitere Athleten unter 40 Minuten. In 40:48 gewann Ralph Hassenflug (TSV Remsfeld) die Wertung der M 50. Als Erste der Frauen in 48:13 erinnerte Monika Wöhleke (PSV Kassel) an ihre Siegesserie von 2008 bis 2013.

Zuvor trumpften die heimischen Athleten im Mittelstrecken-Rennen über sechs Kilometer auf. Bereits nach zwei Kilometern zog Leon Eilts (SC Neukirchen) das Tempo an und siegte 21:43 Minuten vor dem wieder genesenen Paul-Simon Reiß (TuS Fritzlar/22:20).

Drei Kilometer hielt Vorjahres-Siegerin Jolina Vaupel (TSV Geismar) über sechs Kilometer der Frauen mit Wiebke Herbold (TB) mit. Doch dann setzte sich die Studienrätin der Konrad-Duden-Schule in Bad Hersfeld mit großer Routine in 24:22 zu 24:38 gegen die 14 Jahre alte Kronprinzessin aus Fritzlar durch. Auf den Plätzen gewannen Jana Kapaun (SCN/26:44) und Nicole Rasmus (Gei/27:39) die Wertungen der W 30 und der W 40. In 25:32 lief Günter Kistner (Gei) die schnellste Zeit der M 60.

Im Nachwuchs-Rennen über 1200 Meter der Mädchen spielte Lätitia Dittrich (Niederbeisheim/LC Rotenburg) voll ihre im Nordhessencup gewonnene Kondition aus und siegte in 4:33 Minuten vor Michelle Kapaun (SCN/4:43) und Leonie Harle (RE/ 4:56). Marvin Brötsch (Gei/4:36) und Valentin Ochs (SCN/4:38) waren hier die schnellsten Jungen. Mit 193 Startern freuten sich die Organisatoren über die bisher zweithöchste Teilnehmerzahl.

Heimische Klassen-Sieger:

10 km: Gesamt: Husen Kimo Fago (TB) 34:32. M 30: Michael Koeniger (Ren) 41:18. M 50: Ralph Hassenpflug (RE) 40:48. W 40: Nicole Eisel (Ren) 48:57.

6 km: M 20: Julian Pfaar (RW Kirchberg) 29:51. M 40: Thomas Geiser (Ren) 31:30. M 60: Günter Kistner (Gei) 25:32. M 70: Bernd Knauff (SCN) 28:58. W 20: Wiebke Herbold (TB) 24:22. W 30: Jana Kapaun (SCN) 26:44. W 40: Nicole Rasmus (Gei) 27:39. W 50: Martina Keilbach (TB) 29:03. MJU 20: Paul-Simon Reiß (FZ) 22:20. MJU 18: Leon Eilts (SCN) 21:43. MJU 16: Robin Bock (Urff) 32:39. MJU 14: Maximilian Hartmann (MT) 27:07. WJU 16: Jolina Vaupel (Gei) 24:38. WJU 14: Michelle Kapaun (SCN) 27:52.

1200 m: MJU 14: Marvin Brötsch (Gei) 4:36. MKU 12: Valentin Ochs (SCN) 4:38. MKU 10: Linus Scharf (Gei) 4:54. WKU 16: Lätitia Dittrich (LCR) 4:33. WJU 14: Michelle Kapaun (SCN) 4:43. WKU 12: Leonie Harle (RE) 4:56. WKU 10 : Lara Schmidt-Weigand (Jesberg) 5:23.

Von Lothar Schattner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.