Hessische Titelkämpfe der Leichtathleten: Leonie Frank wird in Darmstadt zweimal Vizemeisterin

LAV feiert Doppelsieg im Speerwerfen

Starke Athletinnen: (von links) Carolin Friedrich, Leonie Frank und Anne Meister. Foto:  zct

DARMSTADT. Die jungen Athletinnen des LAV Kassel holten die Kastanien bei der Hessischen Leichtathletik-Meisterschaft der Jugend U 18 im Bürgerpark Nord in Darmstadt aus dem Feuer. Über 100 Meter Hürden ließ sich Leonie Frank auch von 3,2 m/s Gegenwind nicht abhalten und sprintete in 15,32 Sekunden hinter Sophie Ullrich (TG Hanau - 15,17 s) auf den Silberrang. Bereits zum Auftakt legte die 16 Jahre alte Goetheschülerin im Weitsprung eine starke Serie hin und gewann mit einer Steigerung ihrer Jahres-Bestleistung auf 5,53 m auch hier die hessische Vize-Meisterschaft. Alle sechs Versuche lagen deutlich über der Fünf-Meter-Marke.

Carolin Friedrich traf ebenfalls bei allen sechs Versuchen den Absprungbalken und landete ihren weitesten Versuch bei 5,46 m. Das brachte ihr den vierten Rang. Als Sechste mit 5,24 m stand Anne Meister ebenfalls im Endkampf der besten Acht. Während Paula Rücker im Kugelstoßen als Dritte mit 12,44 m (3 kg) als einzige Normalform erreichte, ging es im Speerwerfen weitaus spannender zu. Bereits im zweiten Versuch legte Anne Meister 41,81 m vor und führte bis zum letzten Durchgang das Feld der 15 Starterinnen an. Doch dann segelte der 600-Gramm-Speer der nervös gestarteten Carolin Friedrich auf 41,87 m und machte den Doppelsieg des LAV Kassel perfekt.

Die jeweils sechsten Plätze von Jenny Wilhelm in 60,05 Sekunden über 400 Meter sowie von Charlotte Alsmann (beide GSV Eintracht Baunatal) mit 2,70 m im Stabhochsprung zählen ebenso zu den Lichtblicken der Mädchen wie 30,53 m von Speerwerferin Fabienne Siemers (SSC Vellmar).

In einem Tempolauf in 2:01,42 Minuten erzielte Rene Persch von dem zum Kreis Kassel zählenden TSV Niederelsungen als Erster über 800 Meter das Top-Resultat der Jungen und schlug dabei weitaus stärker eingeschätzte Läufer aus dem Feld. Eine Steigerung im Diskuswerfen auf 38,40 m (1,5 kg) brachten Leon Coste (LAV) auf den dritten Rang im Diskuswerfen. Persönliche Bestzeiten notierten Jontay Oberkersch (SSC) in 11,78 Sekunden über 100 Meter sowie Eric Alsmann (GSV) in 24,33 Sekunden über 200 Meter, der mit dieser Zeit das B-Finale erreichte. (zct)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.