PSV Grün-Weiß Kassel veranstaltet sein drittes Leichtathletik-Meeting

Organisiert das Meeting: Winfried Aufenanger. Foto: Hildebrand

Kassel. Eine Veranstaltung mit hoher sportlicher Qualität: das verspricht der PSV Grün-Weiß Kassel für sein drittes Leichtathletik-Meeting, das am Mittwoch, 12. August, im Kasseler Auestadion stattfinden soll. Beginn ist um 19 Uhr, der Eintritt ist kostenlos.

Winfried Aufenanger, der auch den Kasseler Marathon organisiert, präsentierte am Donnerstag das Konzept der Veranstaltung. „Im kommenden Jahr werden hier in Kassel die Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften ausgetragen. Wir wollen mit der Veranstaltung die Begeisterung der Zuschauer für den Sport wecken“, sagte Aufenanger.

Um dieses Ziel zu erreichen, gibt es beim kommenden PSV-Meeting mehrere Änderung im Vergleich zu den vorherigen Veranstaltungen. So wird das komplette Event moderiert, Anzeigetafeln sollen es den Zuschauern erleichtern, den Überblick über die Ergebnisse zu behalten. „Außerdem gibt es zwischen den Wettkämpfen kurze Pausen, damit der Abend nicht zu langatmig wird“, erklärt Aufenanger.

Die Athleten treten im Weitsprung, 150-, 800-, 1500- und 5000-Meter-Lauf gegeneinander an. Erstmals in der Geschichte des PSV-Meetings gibt es auch Prämien für die besten Sportler in jedem Wettbewerb. Die drei Bestplatzierten dürfen sich jeweils über 200, 150 und 100 Euro freuen.

Laut Aufenanger werden bei der Veranstaltung auch viele Sportler aus der Region vertreten sein. Steven Müller, der Deutsche Hochschulmeister über 100 und 200 Meter, will auf seiner Heimbahn siegen, wie auch Jens Nerkamp. Er wurde bei den Deutschen Meisterschaften über 10 000 Meter Sechster. Simret Restle-Apel, Deutsche Meisterin im Halbmarathon, tritt ebenfalls beim PSV-Meeting an. (khi)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.