Crosscup Nordhessen

Fiess siegt wieder

Diemelsee. Auch der zweite Crosslauf im Crosscup Nordhessen 2017/2018 wurde eine sichere Beute von Michael Fiess (LAG Wesertal/TSV Vaake).

Den nächsten Sieg nach Hessisch Lichtenau feierte Fiess über 4900 Meter in Diemelsee-Wirmighausen und bezwang dabei Lutz Debus (Tuspo Borken). Auf den zwei kleinen und zwei großen Wiesenrunden am Gürenberg lief Fiess in 19:12 Minuten zum Sieg und hatte im Ziel vor der Wirmeltalhalle knapp 150 Meter Vorsprung. „Ich habe mich Bergab in der zweiten kleinen Runde an die Spitze gesetzt und schnell einige Meter Vorsprung herausgelaufen“, erklärte Fiess die Taktik. Teamkollege Herbert Wilke (LAGW/VfL Veckerhagen) hatte zu Beginn auf der mit Schnee überzogenen Strecke für eine flotte Fahrt gesorgt und holte sich im Finish in 19:39 Minuten den dritten Rang im Feld der Senioren M 50 älter. In der AK M 55 lag Debus vor dem Wesertaler Vielstarter. Der Start von Frank-Michael Sauerland (LAG/TSG Bad Karlshafen; 28:18) in der M 60 war für die Teilnahme an der Teamwertung der Senioren M 50 bis M 75 im Crosscup enorm wichtig.

Eine starke Leistung zeigte Marie Brake (LG Reinhardswald/TSV Hombressen) über 2000 Meter der U 14. Auf den beiden Wiesenrunden hielt Brake lange mit der Nordhessischen Vize-Meisterin Louisa Martin (LG Eder) mit und hatte im Ziel nach 8:36 Minuten nur elf Sekunden Rückstand. Die beiden Konkurrenten vom TSV Niederelsungen hatten keine Chance im Kampf um den Sieg. (zxb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.