Leichtathletik: Kunkel Dritter im Fünfkampf

Friedrich gewinnt U20-Siebenkampf

Spitzenreiterin auf DLV-Bestenliste. Carolin Friedrich.

DARMSTADT. Sechs Medaillenränge erkämpften die Athleten aus dem Schwalm-Eder-Kreis bei der Hessischen Mehrkampf-Meisterschaften der Leichtathleten in Darmstadt.

Mit 4926 Punkten gewann Carolin Friedrich (LAV Kassel) den Siebenkampf der weiblichen Jugend U 20 und ist vor Jasmin Maxbauer (LG Eckental/4922) die erste Spitzenreiterin der DLV-Bestenliste. 46,27 m im Speerwerfen (600 g) zählen ebenfalls zu den Top-Zehn im DLV. 26,29 Sekunden über 200 Meter sowie 12,15 m im Kugelstoßen (4 kg) sind weitere starke Leistungen der Goetheschülerin aus Guxhagen.

Mit Merle Hinz (LAV/4061 P.) kommt eine weitere starke Mehrkämpferin aus Guxhagen. Die 16-Jährige belegte unter 29 Starterinnen im Siebenkampf der weiblichen Jugend U 18 den achten Rang und freute sich über Bronze in der Mannschafts-Wertung mit dem LAV.. Unter den Einzelleistungen ragen 13,41 Sekunden über 100 Meter sowie 1,56 m im Hochsprung heraus.

Eine Steigerung um 261 Zähler auf 3113 Punkte brachte Luca Kunkel (LG Alheimer) auf den dritten Rang im Fünfkampf der männlichen Jugend U 18. Durch eine Nullrunde im Diskuswerfen brachte sich der Jakob-Grimm-Schüler aus Morschen um seine Chancen im Zehnkampf. Ebenfalls den dritten Rang erkämpfte Melissa Schnitzerling (Besse/KSV Baunatal) mit 1994 Punkten im Vierkampf der W 14. 5,03 m im Weitsprung waren unter 22 Teilnehmerinnen das zweitbeste Resultat. (zct) Foto: zct

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.