Leichtathletik-Hallen-Meeting: Hinz stark

Friedrich springt zum nächsten Sieg

Erneut erfolgreich: Carolin Friedrich aus Guxhagen. Foto: zct

KASSEL. Carolin Friedrich (LAV Kassel) hat beim letzten Leichtathletik-Hallen-Meeting der Saison in Kassel den Weitsprung der weiblichen Jugend U 18 gewonnen.

Im dritten Versuch übertraf die Siebenkampf-Hoffnung aus Guxhagen in der Aueparkhalle mit 5,01 m die Fünf-Meter-Marke und erhöhte im fünften Durchgang auf 5,11 m. Das war der Sieg.

Als Zweite im Kugelstoßen mit 12,32 m (3 kg) erinnerte die 15 Jahre alte Goetheschülerin an ihren Erfolg bei der Hessischen Jugend-Meisterschaft in Hanau und führt mit 13,21 m weiterhin die hessische Bestenliste an.

Als Erster über 60 Meter der M 14 feierte Nic Flammann (GSV Eintracht Baunatal) seine erste Meisterschaft im Leichtathletik-Kreis Kassel und bezwang Ben Utermarck (SSC Vellmar) in 8,1 zu 8,3 Sekunden. Im Weitsprung landete das Talent aus Grifte bei 4,71 m. Das brachte ihn auf den zweiten Rang. Über 50 Meter eiferte Linnea Hinz (LAV Kassel) ihrer Schwester Merle nach und sprintete unter 25 Mädchen in 7,4 Sekunden an die Spitze der W 11. Als Startläuferin über 4 x 50 Meter legte die Guxhagenerin den Grundstein zum zweiten Rang der LAV-Staffel in 33,6 Sekunden. (zct)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.