Hessenmeisterschaft: Wiegand im Dreisprung vorn

Friedrich und Zuban zur EM nach Tiflis?

Carolin

KASSEL. Bei der Hessischen Meisterschaft der Jugend U 18 in Kassel übertraf Carolin Friedrich (LAV Kassel) als Siegerin im Speerwerfen mit 50,41 m die Norm (49,00 m) für die Junioren-Europameisterschaft der U 18 Mitte Juli in Tiflis/Georgien. Bereits am Wochenende kämpft die Guxhagenerin in Kreuzberg um die zwei DLV-Startplätze im Siebenkampf.

Doch die Konkurrenz ist groß. Da kommen fünf Bestleistungen im Auestadion zur rechten Zeit. Mit einer Steigerung im Weitsprung auf 5,72 m gewann die 16-Jährige den zweiten Meisterwimpel und wurde mit 13,35 m Dritte im Kugelstoßen. 14,87 Sekunden über 100 Meter Hürden (5.) sowie 1,58 m im Hochsprung (7.) sind ebenfalls persönliche Bestleistungen.

Sprinterin Jennifer Zuban (TSV Remsfeld) kann ebenfalls von Tiflis träumen. In 12,05 Sekunden gewann die Theodor-Heuss-Schülerin souverän den Titel über 100 Meter. Mit ihren in Flieden gelaufenen 11,94 fehlen lediglich vier Hundertstelsekunden für einen Einzelstart in Tiflis.

Mit Sophia Hog (TSV Spangenberg/8. in 12,63 s) zählt eine weitere Sprinterin zu den schnellsten Mädchen in Hessen. Sie lief in 26,10 Sekunden über 200 Meter auf den siebten Platz. Lediglich eine halbe Sekunde fehlte Franziska Ebert (MT) als Zweite in 60,99 Sekunden am Triumph über 400 Meter. Lynn Olson (MT/7.) imponierte mit einer Steigerung über 800 Meter auf 2:24,17 Minuten. Im Hammerwerfen erreichten Fabienne Knöpfel (ESV Jahn Treysa, 7. mit 38,39 m) und Ann-Kathrin Blum (TSV Eintracht Gudensberg, 8. mit 38,33 m) den Endkampf.

Yannik Wiegand (TuSpo Borken) gelang mit 12,09 m im Dreisprung der einzige Sieg der Jungen. Mit Luca Kunkel (Morschen/LGA/11,70 m) sorgte er für einen Doppelsieg. Im Weitsprung fehlte Wiegand ein Zentimeter am Endkampf. Stark präsentierten sich die jungen Rasenkraftsportler Leo Sommerlade (ESV/51,61m), Lucas Gundlach (ESV/50,49 m) und Max Wiegand (TB/49,64 m). Sie belegten im Hammerwerfen die Plätze zwei bis vier. (zct)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.