Nordhessencup: Niederelsunger belegt Platz zwei über fünf Kilometer

Nur Fuchs schneller als Persch

18:10 Minuten: René Persch, TSV Niederelsungen. Archivfoto:  Michl

Hess. Lichtenau. Der 5 Kilometer-Lauf im Nordhessencup bleibt weiter die Sahnestrecke für die Kreisvereine. Beim 25. Volkslauf des TV Hess. Lichtenau gab es einmal Rang zwei und drei im Gesamteinlauf.

Um drei Sekunden hielt René Persch (TSV Niederelsungen) nach 18:10 Minuten in der U 18 den Kreisrivalen Darius Kreber (TSV Breuna) auf Abstand.

Über die 5 Kilometer-Wendepunktstrecke zwischen dem Sportplatz und dem Stadtteil Friedrichsbrück war nur Cup-Favorit Max Fuchs (LG Reinhardswald; 17:35) schneller als der Niederelsunger 800 Meter-Spezialist.

Die W 40-Siegerin Ute Schauenburg; 21:57) überzeugte noch als Dritte im Frauenfeld. Routinier Willi Sälzer (TSV Istha; W 50) und Amon Ickler (TSV Niederelsungen; U 12) ließen jeweils nur einen Gegner vorbei.

Auf der 19,8 Kilometer-Langstrecke im Meißner Vorland sorgten Kevin-Jan Trebing Hild (Habichtswald) und Elke Bollerhey (Laufteam Wolfhagen; W 60) für die besten Resultate. Nur Liesel Schöffel-Seggewiß (TSG Fürstenhagen) verhinderte den Sieg von Bollerhey auf der Runde um die Hirschhagener Teiche und den Rohrberg. Auch Trebing-Hild hatte als Dritter mit Anton Guthardt (TSV Retterode) einen Lokalmatador vor sich.

Über 10,4 Kilometer knöpfte Elisabeth Kramarczyk (TSV Niederelungen) bei der Bergankunft im Stadion der ärgsten Verfolgerin Marita Mannel (Scheden) noch 20 Sekunden ab und siegte nach 50:05 Minuten in der W 40.

Auf der Kunststoffbahn überraschte Nele Winning (TSV Niederelsungen) im 1000 Meter-Lauf der Mädchen U 10. In der mit 18 Läuferinnen stärksten Altersklasse im Nachwuchsfeld erkämpfte sich Winning in 4:13 Minuten den driten Platz. (zxb)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.