Nordhessencup: Gudrun Lang Schnellste in der W60 über 10 Kilometer

Max Fuchs siegt über 5 km

Gudrun Lang

Körle. Den ersten Einzelsieg in der Nordhessencup-Saison erkämpfte sich Max Fuchs (SV Espenau) beim 28. Volkslauf des TSV Rot-Weiß Körle.

Nach Rang zwei in Kaufungen hinter Martin Herbold (Tuspo Borken) und dem geteilten Sieg in Warburg mit Herbold ließ Fuchs im 5-Kilometer-Lauf auf der Wendepunktstrecke zwischen dem Start und Ziel an der Berglandhalle und dem Wasserspeicher an der ICE-Bahnstrecke dem Konkurrenten in 16:59 Minuten keine Chance und lief 21 Sekunden Vorsprung heraus. Trotz der kühlen und windigen Bedingungen auf der zum Teil im freien Feld liegenden Laufstrecke übernahm Fuchs schon nach 1,5 Kilometern die Führung und baute diese kontinuierlich aus.

Mit der viertschnellsten Zeit von 17:34 Minuten gewann Renè Persch (Ehrsten/TSV Niederelsungen) die Jugend U 20.

Im 10-Kilometer-Rennen durch den Söhrewald siegte Gudrun Lang (LT Hofgeismar; 55:00) in der W 60 vor zwei Läuferinnen aus dem Werra-Meißner-Kreis.

In der M 50 konnte Karsten Deinzer (Immenhausen/LG Vellmar; 39:39) den Vorjahressieg nicht wiederholen und hatte knapp 100 Meter Rückstand auf Timo Kuhrau (LG Kaufungen). In der Cup-Wertung ist Deinzer auf dem besten Weg zum Pokalgewinn, denn Kuhrau will die Mixed-Wertung der drei Strecken in Angriff nehmen.

Im dritten Cup-Start feierte Jürgen Helm (VfL Veckerhagen) den zweiten Sieg in der Altersklasse M 50 auf der Langstrecke und distanzierte über 18,9 Kilometer in 1:20:28 den nächsten Verfolger um über fünf Minuten.

Koch Zweiter in M60

In der Vorwoche hatte Fritz Koch (LT Hofgeismar) keine Chance gegen Nobert Holzhausen (TG Wehlheiden) in der M 60. Diesmal hatte Koch (1:35:12) im spannenden Zweikampf um Rang zwei um gerade einmal sieben Sekunden die Nase vorn. (zxb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.