Bezirksmeisterschaften in Edemissen: Moringer Leichtathleten bleiben in der Erfolgsspur

Fünf Titel für die LG Weper

Die Bezirks- und Kreismeister der LG Weper: (von links) Wilfried Halm, Michaela Halm, Detlef Wüstefeld, Miriam Halm, Hartmut Grießer und Michael Jettke. Foto: zhp

Moringen. Die Leichtathleten der LG Weper bleiben in der Erfolgsspur: Bei den Bezirksmeisterschaften in Edemissen bei Peine räumten sie fünf Titel ab.

Michaela Halm verbuchte in der Altersklasse W30 gleich zwei erste Plätze. Die Kugel stieß sie auf 9,29 Meter, den Diskus warf sie 25,70 Meter weit. Mit diesen beiden Ergebnissen ließ sie die Konkurrenz hinter sich.

In der Altersklasse M65 wurde Wilfried Halm Erster über 800 Meter. Er benötigte 3:19,78 Minuten. Über 100 Meter war Hartmut Grießer (M70) in 16,91 Sekunden nicht zu schlagen. Den fünften Titel steuerte der amtierende norddeutsche Meister über 400 Meter in der Altersklasse M60, Detlef Wüstefeld, über 800 Meter in 2:33,89 Minuten bei.

In dieser Disziplin lieferte er sich einen packenden Zweikampf mit seinem Dauerrivalen Rainer Behrens (LG Osterode). Den Ausschlag für Wüstefeld gaben dessen Spurtqualitäten. Als er bei 600 Metern das Tempo forcierte, konnte sein Gegner nicht mithalten.

Kreismeistertitel holten zudem noch Michael Jettke über 500 Meter, Miriam Halm über 3000 Meter, Hartmut Grießer über 400 Meter sowie Wilfried Halm mit der Kugel.

Wie bereits berichtet, haben sich Detlef Wüstefeld (200, 400 und 800 Meter) sowie Hartmut Grießer (400 und 800 Meter) für die deutschen Meisterschaften in Mönchengladbach qualifiziert. (zhp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.