U14-Mehrkampf-Meisterschaft: Fabian Feldmann überragend in Form

Furiose Schnitzerling

Fabian Feldmann

Felsberg. Fabian Feldmann (TSV Remsfeld) war der überragende Nachwuchsmann des Schwalm-Eder-Kreises bei der Nordhessischen Mehrkampf-Meisterschaft der Leichtathleten U 14 im Felsburg-Stadion in Felsberg.

Mit einer Steigerung auf 1804 Punkte gewann der Kader-Athlet aus dem Knüllwalder Ortsteil Hausen nach einer spannenden Auseinandersetzung mit Vorjahres-Sieger Noah Rinder (LAV Kassel/1795) den Vierkampf der M 13.

Nach der Auftakt-Disziplin Hochsprung lag der Spross von Trainer Bernd Feldmann mit überquerten 1,40 m erst einmal an vierter Position. Doch bereits nach der Tagesbestzeit von 10,29 Sekunden über 75 Meter wendete sich das Blatt. Glatte 5 m im Weitsprung sowie 48 m im Ballwerfen (200 g) waren weitere Stationen zum Sieg. Noel Nagel (TSV Jahn Gensungen/1489) als Siebter der M 13 sowie Max Hofmeier (RE/1346) als Achter der M 12 erzielten weitere Endkampf-Platzierungen der Jungen.

Melissa Schnitzerling

Melissa Schnitzerling (KSV Baunatal) war die Überraschungbei den Mädchen. Die 1,67 m große Schülerin aus Besse startete mit 4,50 m im Weitsprung sowie mit 10,69 Sekunden über 75 Meter furios in den Wettkampf und gab nach 37,00 m im Ballwerfen und 1,44 m im Hochsprung unter 28 Athletinnen die Führung zum Sieg mit 1869 Punkten in der Prüfung der W 12 nicht mehr ab. 122 Zähler betrug ihr Vorsprung vor Sarah Mogk (TV Friedrichstein).

In der W 13 eifert Christina Zuban (RE) ihrer in der W 15 siegreichen Schwester Jennifer nach. 1,40 m im Hochsprung brachten ihr im Vierkampf mit 1656 Zähler den fünften Rang. Lediglich einen Punkt dahinter beeindruckte Malin Wagner (RE) in 10,57 Sekunden über 75 Meter sowie mit 4,55 m im Weitsprung jeweils mit der zweitbesten Leistung des Tages.

In der Team-Wertung erkämpften Zuban und Wagner mit Luzie Aschenbrenner sowie mit Paula Gnewuch und Evelyn Becker hinter dem LAV Kassel und dem TSV Korbach mit 7734 Punkten den Bronze-Rang. Fotos: Schattner

Von Lothar Schattner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.