Wegen Umbauarbeiten weicht der Göttinger Altstadtlauf auf die Alternativroute aus

Los geht’s am Theater

Zwei Jahre erprobt: Wegen Umbauarbeiten in der Groner Straße startet die 28. Auflage des Göttinger Altstadtlaufes vor dem Deutschen Theater. 2012 und 2013 wurde bereits auf diese Alternativroute ausgewichen. Archivfoto: Jelinek/nh 

Göttingen. Der Termin steht längst fest, nur bei der Streckenführung ist bei allen Beteiligten Improvisation gefragt: Am Mittwoch, 22. Juni, startet die 28. Auflage des Göttinger Altstadtlaufes. Weil in der Groner Straße gebaut wird und diese Umbaumaßnahmen in drei Wochen nicht beendet sein werden, weicht die Streckenführung weitgehend auf die Alternativroute der Jahre 2012 und 2013 aus. Start und Ziel befinden sich wieder vor dem Deutschen Theater.

Die Veranstalter der LG Göttingen sehen die abweichende Streckenführung entspannt. Man habe bereits im Januar erfahren, dass die Groner Straße im Juni gesperrt sei, berichtet Karin Geese. Auch die Überschneidung mit dem Erlebnis-Turnfest (23. bis 27. Juni) habe die Verlegung des Start- und Zielbereiches an den Theaterplatz eine Rolle gespielt. Vor allem deshalb, weil für das Turnfest eine hohe Geräuschemission rund um das Gänseliesel erwartet wird.

Lange Gerade auf der Weender

„Anders als 2012 und 2013 kommen wir jetzt aber bei jeder Runde am Theaterplatz vorbei“, sagt Geese. Anders als damals können die Aktiven am Theaterplatz und am Alten Rathaus angefeuert werden. Der Charakter des Laufes bleibe somit erhalten, betont Geese. Die leichte Steigung sorge zudem für etwas Abwechslung.

Über die Friedrichstraße, die Obere Karspüle, Wendenstraße und Rote Straße führt die Strecke auf die lange Gerade auf der Weender Straße. Anschließend geht es über die Jüdenstraße, den Ritterplan, die Obere Karspüle und Theaterstraße zurück zum Ziel. Drei Runden (4920 Meter) werden für die Mittelstrecke fällig, sechs (9840 Meter) für die Langstrecke um den „Novelis-Cup“.

Firmencup fast ausgebucht

Bis zum 17. Juni sind Anmeldungen über das Internet möglich allerdings nicht mehr zu allen Läufen. „Wir gehen davon aus, dass wir die Anmeldung zum Firmencup noch in dieser Woche schließen werden“, sagt Karin Geese über den beliebten Lauf über die drei Runden. Ähnliches ist für den Schulcup (1640 Meter) zu erwarten. „Bei diesen Läufen müssen wir die Starterzahl aus Sicherheitsgründen begrenzen“, sagt die Organisatorin. Eine Nachmeldung wird zumindest für diese beiden Wettkämpfe nicht mehr möglich sein.

Von Ralf Walle

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.