Leichtathletik: Senioren holen sechs Medaillen

Geier holt Gold mit hessischem Rekord

Harry

ERFURT. Der Sieg von Harry Geier (MT Melsungen) über 400 Meter der M 80 bei der Deutschen Senioren-Hallen-Meisterschaft der Leichtathleten in Erfurt ist ein weiteres Glanzlicht in einer überaus erfolgreichen Laufbahn im Seniorensport. In 85,53 Sekunden umrundete der mehrfache Senioren-Weltmeister aus Melsungen die zwei Hallenrunden und stellte mit dieser Zeit einen hessischen Rekord für diese Altersklasse auf.

Fünf weitere Medaillen gingen in den Schwalm-Eder-Kreis. Erstmals wuchtete Uwe Krah (MT) im Kugelstoßen der M 50 den sechs Kilo schweren Gummiball über die 14m-Marke und näherte sich mit 14,04m dem nordhessischen Rekord von Gerrit Engelbach (LG Eder) bis auf 18 Zentimeter. Mit dieser Weite gewann der Oberkommissar Silber vor dem Thüringer Thomas Riebel (LSV Schmölln, 13,82 m).

Basilius Balschalarski (TuSpo Borken) erkämpfte nach dem fünften Platz im Stabhochsprung der M 65 mit 2,50 m bei der ebenfalls in Erfurt ausgetragenen Deutschen Senioren-Winterwurf-Meisterschaft mit 39,40 m Bronze im Speerwerfen der M 65.

Für Carmen Krug (SSC Vellmar/Zella) hat sich die Reise in die thüringische Metropole ebenfalls gelohnt. Als Zweite verbesserte sie den nordhessischen Rekord im Kugelstoßen (4 kg) der W 45 auf 11,00 m. Zuvor gab es ebenfalls Silber mit 31,89 m im Diskuswerfen (1 kg). Der Hammer (4 kg) flog ebenfalls auf hohem Niveau und brachte als Dritte mit 37,99 m die dritte Plakette der Titelkämpfe ein. (zct) Foto: zct

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.