Heimische Leichtathleten überzeugen beim Crosslauf der LAG Wesertal in Veckerhagen

Gerland und Plümacher trumpfen auf

Yannik Gerland

Veckerhagen. Yannik Gerland (Rengershausen/SSC Bad Sooden-Allendorf) hat beim 18. Crosslauf der LAG Wesertal mit Start und Ziel auf dem Mittelpunkt-Sportgelände in Veckerhagen das Langstrecken-Rennen über 8000 Meter der Männer gewonnen.

Helena Plümacher

Bereits Mitte der Distanz übernahm der 18-Jährige die Führung und lief in 28:43 Minuten einen deutlichen Vorsprung vor Michael Wagner (PSV Grün-Weiß Kassel - 29:41) und Michael Fiess (LAG Wesertal - 30:06) heraus. In dieser Form rechnet sich Gerland beim Deutschen Cross-Cup in Darmstadt eine Top-20-Platzierung aus.

In 30:32 Minuten gewann Simon Sareika (KSV Baunatal = KSV) die Wertung der M 30. In der M 45 erkämpfte Thomas Schröder (KSV) in 32:16 ebenso den zweiten Rang wie Tom Sälzer (GSV Eintracht Baunatal) in 16:37 Minuten über 4000 Meter der männlichen Jugend U 18. Eine starke Vorstellung gab Helena Plümacher (LAV Kassel) über 2000 Meter der Mädchen und übertraf als Erste der W 13 in 12:11 Minuten sogar die Sieger-Zeiten der weiblichen Jugend U 20 und U 18. In 12:53 gewann Maxima Winkler (KSV) vor Charlotte Imming (LAV) die Wertung der W 12. (zct) Fotos:  zct

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.