Balzerbornlauf in Bad Sooden-Allendorf: Deutsche Vizemeisterin Laura Hottenrott startete über 10 000 Meter

Gerland siegt über Doppelrunde

Bad Sooden-Allendorf. Nein, Sorgen um die sportliche Zukunft des Balzerbornlaufes in Bad Sooden-Allendorf müssen sich die Organisatoren der Balzerborn Kliniken und des Schulsportclubs Bad Sooden-Allendorf nicht machen. Am vergangenen Sonntag waren wieder viele Läufer aus Nordhessen und Südniedersachsen bei der siebten Auflage der beliebten Breitensportveranstaltung dabei.

Und den abwechslungsreichen Rundkurs über Straßenbelag, Pflaster, Asphalt und Kies durch den Stadtteil Sooden nahm auch eine prominente Sportlerin in Angriff: Laura Hottenrott aus Kassel. Die 24 Jahre alte Lang- und Mittelstreckenläuferin ist aktuelle Deutsche Vizemeisterin über 10 000 Meter und startete über diese Distanz auch in Bad Sooden-Allendorf. In 37:08 Minuten siegte Hottenrott vor Verena Sippel (46:44 Min.) und Antje Hellrung (50:14 Min.). Bei den Männern sicherte sich über die lange Distanz ein alter Bekannter den ersten Platz: Yannik Gerland. Der hatte bei der sechsten Auflage im vergangenen Jahr noch den 5000 Meter-Lauf in 16:30 Minuten gewonnen. Am Sonntag zog er allen Verfolgern davon und gewann den 10 000 Meter-Lauf in 35:03 Minuten.

In Abwesenheit des Titelverteidigers sicherte sich Matthias Degenhardt (19:13 Min.) den Titel über 5000 Meter. Dahinter eroberte Andre Hillmann (20:18 Min.) vor Jan Brunner (21:16 Min.) den zweiten Rang. Gunnar Höhn wurde Vierter (21:35 Min.) vor Sascha Müller (22:23 Min.) und Carli Weise (25:32 Min.). Bei den Frauen siegte Ilona Hildmann (24:05 Min.) vor Heike Geiß (24:26 Min.) und Paula Pants (26:25 Min.). (raw)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.