Orientierungslauf: Starker Nachwuchs erfolgreich – Finkenstaedt verpasst weitere Medaille in Brasilien

OLV gewinnt erstmals den Jugendpokal

Das siegreiche Jugendteam: (von links) Marius Warnecke, Kiana

Porto Alegre. Michael Finkenstaedt (OLV Uslar) hat die angepeilte Medaille über die Langstrecke im Orientierungslauf bei der Senioren-Weltmeisterschaft im brasilianischen Porto Alegre verpasst. Krankheitsbedingt musste sich der 49-jährige Arzt im letzten WM-Einsatz in seiner Altersklasse M45 mit dem siebten Platz begnügen.

Noch ohne Probleme gewann Finkenstaedt den ersten Qualifikationslauf am Mittwoch souverän, aber bereits am Donnerstag machten sich erste gesundheitliche Probleme im zweiten Wertungslauf bei ihm bemerkbar, den er als Vierter beendete. Als Gesamtdritter der Quali erhielt er letztlich den aussichtsreichen sechstletzten Startplatz im Finale.

Wie aus dem deutschen Team berichtet wurde, quälte sich der amtierende Vizeweltmeister am Ruhetag vor dem Finale dann mit einem fiebrigen Husten in seinem Hotel herum, der einen Start am nächsten Tag sogar stark in Frage stellte. Die Finalteilnahme am Samstag über 7,2 Kilometer Luftlinie, in einem durch dichten Bewuchs und aufgrund der heftigen Regenfälle stark versumpften und daher schwer zu belaufenden Wettkampfgelände, nahm Michael Finkenstaedt also stark gehandicapt in Angriff und war nach 58:16 Minuten letztendlich froh über seinen siebten Platz.

Jugendpokal für den OLV

Traditionsgemäß schlossen 27 weitere Aktive des OLV am gleichen Tag die Wettkampfsaison beim Lotto-Orientierungslauf in Hann. Münden ab. Wie erfolgreich die vor knapp zwei Jahren begonnene Nachwuchsarbeit von Evi und Werner Drese inzwischen ist, belegt der erstmalige Gewinn des Jugendpokals. Die neun Jugendlichen (bis 16 Jahre) sammelten beim Postennetz-OL mit zehn Posten, die in beliebiger Reihenfolge innerhalb von 60 Minuten angelaufen werden mussten, 83 Punkte und setzten sich deutlich gegen die TG Münden (40) und den OSC Kassel (32) durch. Zum siegreichen OLV-Team gehören Theresa und Jakob Bachmann, Kiana und Jordan Sophie Meisel, Emil von Gaza, Björn Lackschewitz, Marius Warnecke, Arne Schliebener und Felix Drese. (gu)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.