Wurfmeisterschaft: Der Nachwuchs überzeugt

Gleich zwölf Titel in Borken gesammelt

Sammelten jeweils fünf Titel: Eva Kramer (links) und Julia Dengler vom TSV Frankenberg. Foto: zma

Borken. Mit 243 Meldungen aus 27 Vereinen stießen die nordhessischen Wurfmeisterschaften am Samstag im Borkener Blumenhain-Stadion auf große Resonanz.

Mit zwölf Titeln, sechs Silber- und sechs Bronzemedaillen überraschten die heimischen Werfer vor allem in den Nachwuchsklassen. Der TSV Jahn Willingen und der TSV Frankenberg holten jeweils fünf Titel.

Bei den Frauen genügten Ann-Kristin Gohmert (Willingen) im Diskuswerfen 37,84 Meter zum souveränen Sieg. Der 22-jährige Patrick Behle vom TV Bergheim verteidigte seinen Speerwurftitel mit 48,75 Metern knapp vor Sebastian Schultze vom TSV Twiste (48,39).

Im Speerwerfen der U 20 siegte überraschend Tabea Werner vom TV Friedrichstein mit 29 Metern. Die noch 15-jährige Vera Kramer vom TSV Frankenberg startete in der U 18 und siegte gleich dreimal: Im Kugelstoßen mit neuer Bestmarke von 10,81 Metern, im Hammerwerfen mit neuer Bestmarke von 35,55 Metern und im Diskuswerfen mit 27,58 Metern, auch wenn sie hier etwas hinter ihren Möglichkeiten zurück blieb. Ihre Vereinskameradin Julia Dengler siegte im Diskuswerfen der W 15 mit 26,74 Metern und im Hammerwerfen mit 30,46 Metern.

Die Nachwuchsarbeit beim TV Jahn Willingen trägt bereits ihre ersten Früchte: In den Feldern der Schüler M 14 und 15 prägten zwei Nachwuchstalente das Borkener Geschehen: Nils Schmidt (M 14) und Nicholas Lohmann (M 15) sammelten im Kugelstoßen (11,59/9,59), Diskus- (39,81/24,58) und Speerwerfen (33,28/33,36) jeweils einen kompletten Medaillensatz. (zma)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.