Leichtathletik-Senioren mit starken Leistungen

Glübert weiter in Top-Form

War bei der Hessischen Senioren-Meisterschaft im Dreisprung erfolgreich: Dieter Glübert

Friedberg. Dieter Glübert (SSC Vellmar) bleibt das nordhessische Aushängeschild im Seniorensport der Männer. Mit 11,26 m im Dreisprung der M 55 verdrängte der 58-Jährige bei der Hessischen Senioren-Meisterschaft der Leichtathleten den deutschen Senioren-Meister Holger Benz (Dresden) von der Spitze der deutschen Senioren-Bestenliste.

In 17,73 Sekunden verteidigte der Physiotherapeut erfolgreich seinen Titel über 100 Meter Hürden und verbesserte sich mit 1,63 m im Hochsprung hinter Manfred Ziegler (TB Weiden) an die zweite Position im DLV.

Volker Westermann (GSV Eintracht Baunatal = GSV) in 65,98 Sekunden über 400 Meter der M 60 sowie Gregor Meilinger (KSV Baunatal = KSV) in 28,39 Sekunden über 200 Meter der M 65 waren auf den kurzen Distanzen erfolgreich.

Als amtierende deutsche Senioren-Meisterin hat Tanja Nehme (PSV Grün-Weiß Kassel = PSV ) in der W 45 sowohl über 800 Meter (2:31,99) als auch über 1500 Meter (5:11,52) in Hessen keine Gegnerin zu fürchten.

Karin Reitemeier (SSC/W 50) absolvierte wiederum ein umfangreiches Programm und freute sich über die Titel im Weitsprung (4,42 m) sowie im Hammerwerfen (3 kg: 35,39 m). Zudem ist seit der Rückkehr von Hella Böker (Fuldabrück/MT) wieder Bewegung in die W 75 gekommen. 9,24 m im Kugelstoßen (2 kg) sowie 31,69 m im Hammerwerfen (2 kg) ragen aus den vier Siegen der Altinternationalen heraus. (zct) Foto: zct

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.