Großes Interesse an 26. Ippinghäuser Winterlaufserie: 398 Teilnehmer zum Auftakt

Ippinghausen. Erschöpft, aber glücklich. So fühlte sich Frank Salzmann nach dem ersten Wettkampftag der 26. Ippinghäuser Winterlaufserie.

Der Sander hatte die 15 Kilometer in 1:16:13 Stunden zurückgelegt und war damit nur rund drei Minuten länger unterwegs als seine sechs Jahre jüngere Ehefrau Carina Salzmann (1:13:34), eine aktive Handballerin. „Bisher bin ich immer mehr als zehn Minuten hinter Carina ins Ziel gekommen. Es diesmal mit einem relativ kurzen Zeitabstand geschafft zu haben ist der pure Wahnsinn.“ Der Fußballer und Funktionär des SSV Sand hat erst vor gut einem halben Jahr mit dem Laufen begonnen und seine Premiere vor wenigen Wochen auf der Halbmarathonstrecke beim Kasseler Citylauf gefeiert.

Auch an den anderen drei Lauftagen in Ippinghausen, 16. Dezember, 20. Januar und 16. Februar, will der 43-Jährige an den Start gehen. „Vielleicht komme ich dann ja vor meiner Frau ins Ziel“, lacht Frank Salzmann augenzwinkernd.

Die Eheleute aus Bad Emstal waren zwei von insgesamt 398 Teilnehmern unter der Weidelsburg. Insgeheim hatten TSV-Laufboss Andreas Tichatschek und seine große Helferschar auf einen neuen Teilnehmerrekord gehofft. Der Grund: Per Online gab es schon 200 Voranmeldungen. Der bestehende Rekord von knapp über 400 Startern wurde hauchdünn verpasst. Eine steigende Tendenz gab es bei den beiden Kinderwettbewerben über 310 Meter (37) und 940 Meter (41). Auf die 4200-Meter-Strecke gingen 170, im Hauptrennen über 15 Kilometer waren es 150 Athleten.

Schnellster über 15 Kilometer war Nikolaj Dorka (56:14) vom ILT Dorka, bei den Frauen kam Christina Mittelbach als Erste (1:08:24/PSV GW Kassel) knapp vor Julia Arnold (1:0834/TSV Niederelsungen) an. Über die 4200-Meter-Distanz war Madita Hendriks (18:42/Cjd Oberurff) Zeitschnellste, bei den Männern verdiente sich Maurice Herwig (15:00/KSV Baunatal) vor Felix Kaiser (15:21/PSV GW Kassel/Wenigenhasungen) dieses Prädikat.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.