Crosslauf-Meisterschaft: Henne ist der Favorit

Hält Debus Fischer wieder im Schach?

Julia

GUDENSBERG. Tobias Henne (TSV Obervorschütz ist der Favorit über 8000 Meter der Männer bei der in den ProfiLine-Crosscup Nordhessen eingebetteten Kreis-Crosslauf-Meisterschaft der Leichtathleten am Samstag ab 12.40 Uhr auf einem Wiesenkurs unterhalb des Terranobades in Gudensberg.

Starke Obervorschützer

Mit Michael Imming sowie mit Olaf Misch und Holger Gumbel werden weitere Athleten aus Obervorschütz in den Medaillenrängen erwartet. Über 5000 Meter der Ü 50 zählen die Athleten des TuSpo Borken zur Elite in Nordhessen. Nach drei Aufeinandertreffen steht es zwischen Lutz Debus und Jürgen Fischer 2:1. Uwe Schmidt und Walter Fieting (TSV Urfftal) werden daneben ihre Chance suchen.

Stemmler-Nachfolger gesucht

Über die gleiche Distanz der Frauen streitet Nicole Henne-Fischer (OV) mit Doris Lang (TB) und Martina Keilbach (TB) um die Nachfolge von Antje Stemmler. In der Jugend U 20 führen die Titel über Lorenz Funck und Julia Klute von der MT. Chris Huber (SC Neukirchen) ist in der U 18 gesetzt. Marvin Knaust (MT) und Natascha Ide (TSV Remsfeld) winkt die Crosslauf-Krone in der U 16. (zct) Foto: zct

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.