Leichtathletik: Noch knapp einen Monat bis zum Start / 26. Auflage am 10. April 2016

Hannover Marathon boomt immer mehr

Hannover. Der HAJ Hannover Marathon behält seinen Erfolgskurs bei. Einen Monat vor dem Start zur 25. Jubiläumsausgabe haben sich bereits 14 382 Läuferinnen und Läufer, Walker und Nordic Walker sowie Skater zum größten Lauf-Event des Landes angemeldet. „Diese Zahl ist noch einmal besonders aussagekräftig, weil sie mit der letzten „Meldehürde“ einhergeht, das heißt, sich die Anmeldegebühren noch einmal verändern“, ist Veranstalterin Stefanie Eichel nach wie vor angetan von der mehr als positiven Entwicklung der sich abzeichnenden Starterzahlen.

Neben den bislang fast 2000 gemeldeten Marathonläuferinnen und -läufern stehen gut 350 Staffeln in der Meldeliste; das größte Starterfeld wird erneut auf der Halbmarathondistanz zu sehen sein, wo derzeit knapp 6000 Meldungen vorliegen. Knapp werden schon jetzt die Starter-Kapazitäten für die Kinderläufe am Sonnabend, den 18. April.

Messe aus dem Weg gehen

Endgültig festgelegt worden ist unterdessen der Termin für den 26. HAJ Hannover Marathon, der im kommenden Jahr am 10. April gestartet werden wird. „Das ist zwar noch einmal eine Woche früher als in diesem Jahr, aber wir müssen der Eröffnung der Hannover Messe aus dem Weg gehen“, erklärte Eichel: „Marathon und Messeeröffnung am selben Tag sind nicht kompatibel.“

Der frühe Termin soll aber für die folgenden Jahre die Ausnahme bleiben. „Wir haben das Ziel gemeinsam mit Stadt und Messe daran zu arbeiten, dass das dritte bzw. vierte Aprilwochenende zum festen und verlässlichen Marathontermin wird“, so Eichel. (nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.