Silvesterlauf: Besondere Brisanz durch Entscheidung im Schwalm-Eder-Cup

Hassenpflug oder Schröder?

Wer gewinnt in der M 50: Ralph Hassenpflug (links) oder Hans-Joachim Schröder? Fotos(2):Schattner 

ZIEGENHAIN. Vorjahres-Sieger Matthias Berg (LC Eschenburg) zählt am Sonntag zu den Favoriten beim 47. Silvesterlauf des TuSpo Ziegenhain. Nach einer durchwachsenen und von Verletzungen geprägten Saison lief der Referendar aus Neukirchen beim Adventslauf der MT hinter Tom Ring (PSV) bereits wieder an die zweite Position.

Einige offene Entscheidungen in den Serien-Wertungen des elf Renntage umfassenden Schwalm-Eder-Laufcups sorgen für zusätzliche Spannung auf dem Rundkurs im Schützenwald. Während nach den Siegen von Husen Kimo Fago (TuSpo Borken) in Homberg, Deute, Niederurff, Borken, Michelsberg und Treysa der Pokal in der Gesamt-Wertung der Männer bereits vergeben ist, ist auf den Plätzen noch vieles möglich. Dieses gilt insbesondere für den bisher an zweiter Position liegenden Martin Herbold (TB). Er muss unbedingt ankommen und darf sich keine schlechtere Position als Fünfter im Gesamteinlauf erlauben, will er zudem seinen Spitzenrang in der M 30 nicht an Jonas Degenhardt (TB) verlieren. Stefan Rink (FSV Ersrode) und Jonas Schindelmann (LG Fulda) können mit einer starken Leistung das Klassement der Serie ebenso durcheinander wirbeln wie Andreas Schnabel (Homberg), Ali Al Bander (TB) und Falk Jany (TuS Fritzlar).

Besondere Brisanz liegt in der M 50. Hier entscheidet die Tagesform zwischen Ralph Hassenpflug (TSV Remsfeld) und Hans-Joachim Schröder (TB). Lediglich einen Punkt liegen die Akteure auseinander. Ebenso spannend ist die Situation in der W 50. Sollte Helga von Bredow (SG Chattengau) ihre Option für den sechsten Pflichtlauf nutzen, dann ist der Cup-Siegerin von 2000 die Schwalm-Eder-Krone in ihrer Altersklasse sicher. Dagegen haben Günter Kistner (TSV Geismar/M 60) sowie Bernd Knauff (SC Neukirchen/M 70) die Höchst-Punktzahl bereits erreicht und können zusehen, wie die Konkurrenz sich müht.

In den Jugend-Rennen liefen Paul-Simon Reiß (FZ/U 20) und Michelle Kapaun (SC Neukirchen/U 14) als einzige die Serie durch. Dagegen muss Junia Auel (SC Steinatal/U 16) ebenso noch einmal punkten wie Linus Scharf (Gei) in der U 10 der Schüler.

Die Veranstaltung beginnt um 13.30 Uhr mit dem Aufgalopp der Jugend, Schüler und Jedermänner über 2740 Meter (eine Runde). Der Hauptlauf der Männer und Frauen über 8100 Meter (drei Runden) steigt um 14 Uhr. Anmeldungen ab 12 Uhr vor Ort, Infos bei Bernd Bick (Tel. 06691/6448 und E-Mail: ebbick@t-online.de).

Von Lothar Schattner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.