TSV-Talent läuft 3000 Meter in 9:40,46 Minuten

Heinemann holt in Bestzeit Bronze

Noah

St. Wendel. Das ist der größte Einzelerfolg für den Leichtathleten Noah Heinemann vom TSV Niederelsungen. Bei den Süddeutschen Meisterschaften der Jugend U 16 in St. Wendel wurde der Läufer seinen Vorschusslorbeeren vollauf gerecht und gewann über 3000 Meter der M 14 die Bronzemedaille.

Im Stadion „Am Sportzentrum“ der Kreisstadt St. Wendel gab es über die Stadion-Langstrecke für die Jungen des Jahrgangs 2002 den nach der Meldeliste erwarteten Zieleinlauf. Der Titel und Gold ging in 9:33,80 Minuten an den Top-Favoriten Max Grabosch (SSC Hanau-Rodenbach). Dahinter folgte mit 9:34,72 Minuten Paul Specht vom VfL Sindelfingen. Mit einer Steigerung um 13 Sekunden auf die neue persönliche Bestzeit von 9:40,46 Minuten erreichte Heinemann als Dritter das Ziel und ließ Luk Jäger (TSV Penzberg; 10:08,89) keine Chance auf das letzte Edelmetall. Mit Rundenzeiten zwischen 1:14 bis 1:20 steigerte der Wilhelm-Filchner-Schüler deutlich seine Bestzeit.

In den letzten 16 Jahren waren in Nordhessen im gleichen Alter keine Läufer schneller über die siebeneinhalb Runden. 2003 erzielte der Olympia-Starter für Rio 2016 Florian Orth (ESV Jahn Treysa) 9:43,96 Minuten und 2006 kam Robel Mesgna (ACT Kassel) sogar auf 9:41,3 Minuten. Der Nordhessen-Rekord vom zweifachen Junioren WM-Teilnehmer Dirk Berger (LG Reinhardswald) steht seit Kelsterbach 1987 bei 9:30,2 Minuten.

Glücklich war auch Trainer Günter Hartmann über den Coup im Saarland. „Im nächsten Jahr darf der Youngster sein Debüt bei Deutschen Meisterschaften in der M 15 geben. Auf die Titelkämpfe freuen wir uns jetzt schon“, erklärte Hartmann voller Stolz. (zxb) Foto:  zct

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.