Nordhessische Senioren-Meisterschaft

Henkel sprintet an die Spitze

Imponierte über die 100 Meter: Jörg Grebing. Foto: Schattner

KASSEL. Neun Titel ist die durchwachsene Ausbeute der heimischen Alterssportler bei der Nordhessischen Senioren-Meisterschaft der Leichtathleten im Auestadion in Kassel. Nach Silber im Vorjahr sprintete Volker Henkel (TuSpo Borken) in 13,37 Sekunden an die Spitze über 100 Meter der M 40 und unterbot als Erster über 200 Meter in 26,94 die 27-Sekunden-Grenze.

Jörg Grebing (TB) kam erst spät zur Leichtathletik und imponierte dennoch in 13,17 Sekunden als Zweiter über 100 Meter der M 55 hinter dem zur HLV-Elite zählenden Andreas Linnemann (LG Eder - 13,13 s). Über 200 Meter gab sich der Seiteneinsteiger aus Kleinenglis in 27,74 gegen den gleichen Gegner lediglich um zwei Hundertstelsekunden geschlagen. Drei Bronze-Ränge erkämpfte Helmut Kleinmann (TB) in der M 55. Von ihnen haben 2:43,14 Minuten über 800 Meter sowie 5:37,12 Minuten über 1500 Meter das größte Gewicht. Marathon ist die Stärke von Günter Kistner (TSV Geismar). Doch auch über 1500 Meter macht der 59-Jährige als Zweiter in 5:37,12 Minuten eine gute Figur. 4,41 m reichten Bernd Gabel (MT) zum Sieg im Weitsprung der M 55.

Lang ist die Erfolgsbilanz von Basilius Balschalarski (TB). Der aktive Zehnkämpfer sprintet mit 69 Jahren die 100 Meter noch in 14,82 Sekunden. Technisch schwierige Übungen sind die Stärken des Routiniers. Im Stabhochsprung überquerte er 2,50 m. Das hört sich nicht überwältigend an. Dennoch hat in dieser Saison auf Bundesebene lediglich Jürgen Rudert (TSV Wennigsen) eine größere Höhe erreicht. Hut ab auch vor Harry Geier (MT). Im November wird der Juwelier aus Melsungen 80 Jahre alt und bewältigt die 200 Meter in bester Haltung in 34,28 Sekunden. Mit dieser Zeit führt der mehrfache Senioren-Weltmeister vor Günther Siepmann (VfV Spandau) überlegen die deutsche Bestenliste in seiner Altersklasse an. (zct

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.