Lollslauf: Funck steigert sich um zwei Minuten – Knauff wiederholt seinen Erfolg

Henne nicht zu stoppen

Legte einen souveränen Klassensieg in der W35 hin: Jana Kapaun vom SC Neukirchen.

BAD HERSFELD. Tobias Henne (TSV Obervorschütz) hat beim Lollslauf in Bad Hersfeld im Halb-Marathon die Wertung der M 40 gewonnen. In 1:17:25 Stunden erkämpfte der amtierende Kreis-Crosslauf-Meister im Gesamteinlauf unter 490 Starter den sechsten Rang und festigte mit dieser Zeit seine Spitzen-Position im Schwalm-Eder-Kreis.

Auf dem 13. Platz im Gesamteinlauf steigerte sich Lorenz Funck (MT) als Zweiter der männlichen Jugend U 20 gegenüber Mannheim um fast zwei Minuten auf 1:20:07 und zählt damit zu den schnellsten Junioren in Hessen. Als Dritte der W 40 verdrängte Sabine Keller (TSV Remsfeld) Doris Lang (TuSpo Borken) von der Spitze der Kreis-Bestenliste.

In 37:44 Minuten lief Malte Schmerer (SC Neukirchen) die schnellste Zeit der heimischen Starter über zehn Kilometer der Männer und platzierte sich auf Anhieb an der dritten Position der M 20.

Henrik Kloss (VfB Schrecksbach) stürmte in 38:13 Minuten zum Sieg in der M 50 und verdrängte damit Lutz Debus (TB) von der Spitze im Kreis. Als Zweiter der M 50 in 40:03 verfehlte Axel Stuckhardt (SCN) die 40-Minuten-Grenze lediglich um drei Sekunden. In 46:11 erinnerte Sandra Klement (SCN) als Zweite an ihren W 40-Sieg im letzten Jahr. 20 Minuten benötigte Philipp Stuckhardt (SCN) als Dritter über fünf Kilometer der männlichen Jugend U 20 und zog Leon Eilts (SCN) in 20:38 auf den vierten Rang der U 16.

Mit 68 Jahren wiederholte Bernd Knauff (SCN) in 24:45 Minuten seinen Klassensieg von 2013 in der M 65. Mit dem Rückenwind ihres Erfolges bei der Bahnlauf-Serie des TSV Heiligenrode überzeugte Christine Schein (OV) über fünf Kilometer der Frauen beim Sieg der Tschechin Katerina Divisova als Vierte in 21:03 Minuten. In 23:10 zeigte sich Lätitia Dittrich (Niederbeisheim/ LCR) vom tags zuvor absolvierten Panorama-Lauf wieder erholt und wurde Dritte der weiblichen Jugend U 14. Jana Kapaun (SCN) hatte ebenfalls den Panoramalauf vom Vortag in den Beinen und gewann dennoch in 23:31 den Klassensieg in der W 35.

Weitere Ergebnisse, Halb-Marathon: Erik Hennighausen (SCN) 1:25:29 Stunden (5. M 30), Rene Wildner (MT) 1:29:29 (3. M 45). 10 km: Michael Kister (SCN) 43:20 Minuten (7. M 40), Helmut Kleinmann (TB) 43:32 (3. M 55). 5 km: Wolfgang Heipel (VfB) 23:41 (6. M 45), Marion Brethauer (MT) 24:17 (2. W 45), Michelle Kapaun (SCN) 25:40 (3. WKU 12). (zct)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.