Leichtathleten des SSC Bad Sooden-Allendorf imponieren auch beim Hallenmeeting in Stadtallendorf

Auftakt der Hallensaison: Hennemuth und Lang trumpfen auf

Schnelle SSC-Sprinter: Klare Sieger in Stadtallendorf waren (von links) Jordan Redmann, Philipp Hennemuth, Max Scholz und Lysander Lehrer.

Stadtallendorf. Nach seinen guten Leistungen im Sommer trumpfte Philipp Hennemuth im Trikot des SSC Bad Sooden-Allendorf auch zum Auftakt der Hallensaison auf.

Beim Vorweihnachtskriterium in Stadtallendorf überzeugte der 14 Jahre alte Leichtathlet im Sprint über 60 Meter mit der Siegeszeit von 7,53 Sekunden.

Mit dieser Zeit war er zwei zehntel Sekunden schneller als sein härtester Rivale Anton Umbach aus Remsfeld. Im Januar diesen Jahres hatte der talentierte SSC-Sprinter mit der Zeit von 7,97 Sekunden noch den vierten Platz bei den hessischen Meisterschaften in Frankfurt belegt.

Auch Vereinskamerad Max Lang bleibt auf Erfolgskurs. Nachdem sich der SSC-Kugelstoßer vor einigen Tagen schon beim Sportfest in Erfurt in seiner Spezialdisziplin durchgesetzt hatte, stellte er auch in Stadtallendorf unter Beweis, dass die Marke von 15 Metern demnächst fällig ist.

In der Konkurrenz der Altersklasse U 20 setzte sich Lang dieses Mal mit der Weite von 14,77 m gegen die Konkurrenz durch und kann mit seinem ersten Stoß über 15 Meter die Qualifikationsnorm für die deutschen Jugendmeisterschaften im Februar in Dortmund erfüllen.

Trainingspartner Niklas Stöber steigerte sich in der Altersklasse U 18 auf gute 13,91 m mit der fünf Kilogramm schweren Kugel. Die SSC-Sprinter der U 16-Staffel über eine halbe Runde hatten keinen ernsthaften Gegner, liefen aber in 46,27 Sekunden eine gute Zeit und siegten damit unangefochten.

Ergebnisse

U 16

60 m Sprint M 14: 1. Philip Hennemuth 7,53 sec.; 5. Jordan Redman 8,01 sec. (Vorlauf 7,92 sec.

M 15, 60 m: 6. Lysander Lehrer 8,04 sec.; Hochsprung: 2. Max Scholz 1,61 m; Staffel 4x1/2 Runde: 1. SSC Bad Sooden-Allendorf (Lehrer-Scholz-Redmann-Hennemuth).

U 16

W 14, 60 m: 3. Sophie Wilhelm 8,44 sec. (Vorlauf 8,40 sec.) Stabhochsprung: 8. Delia Reuther 2,10 m.

W 15: Stabhochsprung: 3. Merle Corvey 2,30 m; 4. Lisa Iffland 2,00 m. (red)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.