Starke 11,38 Sekunden über 100 Meter

Hennemuth steigert Bestzeit

Flieden. Mit einer weiteren Steigerung seiner Bestmarke über 100 Meter auf 11,38 Sekunden imponierte der 14 Jahre alte Sprinter Philip Hennemuth vom SSC Bad Sooden-Allendorf beim Sprint-und Hürdentag in Flieden. Nachdem sich der SSC-Athlet bereits bei den nordhessischen U 16-Meisterschaften auf 11,47 Sekunden verbessert hatte sorgte der Achtklässler der Rhenanus-Schule bei optimalem, zulässigen Schiebewind für die neue Spitzenzeit und schiebt sich in seiner Altersklasse auf den dritten Platz im Bundesgebiet vor. „Seine nächsten Rennen werden zeigen, was die Zeit von Flieden wert ist,“ so der Kommentar von Trainer Thomas Weise. Die hessischen Meisterschaften am 9./10. Juli in Bad Homburg sind jetzt das nächste große Ziel. (red)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.