Henry Alter glänzt als Sechster

KASSEL. Henry Alter (Uni Jena) erzielte das Top-Resultat der heimischen Starter bei der Deutschen Hochschul-Meisterschaft der Leichtathleten im Auestadion in Kassel. Der Sportstudent aus Melsungen erreichte mit 60,67 m (800 g) das Finale im Speerwerfen der Männer und steigerte sich dort im letzten Durchgang auf 65,28 m. Das brachte den 22-Jährigen auf den sechsten Rang sowie die Qualifikation für die Deutsche Junioren-Meisterschaft.

Über 100 Meter lief Dennis Horn (Elfershausen/DSHS Köln) in 11,04 an die Elf-Sekunden-Grenze heran (15.). Über die Stadionrunde steigerte sich Daniel Malychin (Treysa/HfPV Wiesbaden) als 14. auf 51,01 Sekunden und zog Benedikt Orth (Treysa/HS Fresenius) in 51,21 auf den 15. Platz mit. Der Fritzlarer Martin Herbold (UniBW Hamburg) wurde in 1:59,40 Minuten über 800 Meter ebenfalls als 15. notiert.

Unter 25 Starter steigerte sich Tom Ring (Wichdorf/Uni Kassel) über 5000 Meter auf 15:35,96 Minuten und wurde mit dem siebten Rang belohnt. Judith Entzeroth (Spangenberg/Uni Frankfurt) beeindruckte in 56,39 Sekunden als Achte über 400 Meter der Frauen und ist ebenfalls für die U 23-DM qualifiziert. Doch daran muss Speerwerferin Janina Edenhofner (Lohre/Uni Gießen/11. mit 38,08 m) noch arbeiten. (zct)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.