Tradiotionsrennen

Herkules-Berglauf am Wochenende: Hoch hinauf zum Wahrzeichen Kassels

Kassel. Auch Bergauf-Laufen hat viele Fans: 100 Starter und zwei Staffeln machten sich 2016 auf den Weg hoch zum Kasseler Wahrzeichen. An diesem Samstag startet die 28. Auflage des Internationalen Herkules-Berglaufs - und die Veranstalter hoffen auf noch mehr begeisterte Teilnehmer. 

Nachdem der Kassel Marathon wegen der documenta erst am 1. Oktober ausgetragen wurde, wählte der PSV Grün-Weiß Kassel als Gastgeber des traditionsreichen Rennens in diesem Jahr einen späteren Termin, der aber noch vor dem Frankfurt Marathon liegt und somit ideal fürs Training genutzt werden kann.

Start ist um 15 Uhr an der Reformschule in der Schulstraße. Von dort führt der 6,2 km lange Lauf mit 370 Höhenmetern bis hinauf zum Herkules. 

Die attraktive Laufstrecke führt zu fast 90 Prozent über asphaltierte Straßen (auf den letzten 2 Kilometern stark ausgebessert und daher uneben). Zwischen km 3,2 und km 4,1 werden Naturwege belaufen, die im Bereich der größten Steigung erhöhte Vorsicht wegen herausragender Steine erfordern.

Die Streckenpunkte: Schulstraße – Wilhelmshöher Allee – Mulangstraße – Löwenburg – Plutogrotte – Kaskadenrestaurant - Herkules

Vor zwei Jahren lief unser Redakteur Jens Nähler die Strecke mit der Helmkamera ab: damals bei Regen, für dieses Wochenende wird jedoch auf besseres Wetter spekuliert. 

Weitere Informationen

Bilderstrecken der vergangenen Jahre:

2016 | 2015 | 2013 | 2012

Meldungen: Das Startgeld beträgt 5 Euro. Anmeldungen sind online über das Portal http://my.raceresult.com oder per Mail bis zum 18.10.2017 an thahn.ks@web.de oder telefonisch bis zum 18.10.2017 an Thomas Hahn unter 0561/2083095 möglich. Nachmeldungen am Wettkampftag sind bis kurz vor dem Start im Wettkampfbüro möglich.

Startnummernausgabe: Ab 13 Uhr im Wettkampfbüro in der Reformschule.

Kleidertransport: Für alle Teilnehmer werden trockene Kleider zum Umziehen an das Ziel transportiert. Abgabe der Kleiderbeutel ist bis zehn Minuten vor dem Start an dem gekennzeichneten Transportfahrzeug möglich.

Rückweg: Fußweg zum Start durch den Bergpark Wilhelmshöhe mit vielen Sehenswürdigkeiten (Kaskaden, Schloss Wilhelmshöhe usw.). Es gibt für Freunde und Verwandte hinter dem Herkules Parkmöglichkeiten.

Klasseneinteilung und Wertung: Jugend A, Junioren, Männer und Frauen Altersklassen ab M/W 30 im Zehnjahresrhythmus bis M 70 bzw. W 60 

Mannschaftswertung für Männer, Frauen, M/W 30/35, M/W 40/45 und M/W 50 und älter

Staffellauf: Auch in diesem Jahr gibt es wieder eine Wertung für Dreierteams. Startberechtigt sind reine Männer- und Frauenteams sowie gemischte Staffeln. Jedes Staffelmitglied läuft eine Teilstrecke des Berglaufs von jeweils etwa 2,1 km Länge. Erster Wechselpunkt ist die Löwenburg, der zweite und letzte Wechsel findet am Kaskadenrestaurant statt. Die Wechselpunkte sind mit dem Auto gut zu erreichen, bei Bedarf wird auch ein Fahrdienst angeboten.

Umkleiden und Duschen: In der Sporthalle der Reformschule

Auszeichnung: Alle Teilnehmer am 28. Kasseler Herkules-Berglauf erhalten eine Urkunde mit Berglauf-Symbol.

Siegerehrung: Unmittelbar nach Beendigung der Auswertung in der Sporthalle der Reformschule

Ergebnisse: Im Internet unter www.psv-gwkassel.de

Verpflegung: Getränkeausgabe im Zielbereich am Herkules. Kaffee und Kuchen gegen geringes Entgelt in der Sporthalle.

Anreise: Autobahn A7 bis Kasseler Kreuz. Von dort auf die A 44 in Richtung Dortmund bis zur Abfahrt Kassel-Wilhelmshöhe. An der Abfahrt links in Richtung Wilhelmshöhe auf die Konrad-Adenauer-Str. einbiegen. Dann weiter über die Druseltalstr. und die Baunsbergstr. zur Wilhelmshöher Allee. Die Schulstr. ist etwa 1000m vom Fernbahnhof Kassel-Wilhelmshöhe entfernt und auch mit der Straßenbahn Linie 1 zu erreichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.