Gabel dreht den Spieß um – Rosenagel punktet am besten

Nordhessische Mehrkampf-Meisterschaft: Hinz lässt Gegner abblitzen

+
Linnea Hinz

Kassel. Einen spannenden Zweikampf im Fünfkampf der M 55 lieferten sich Bernd Gabel (MT/2279 Punkte) und Jörg Grebing (TuSpo Borken/2267) bei der Nordhessischen Mehrkampf-Meisterschaft der Leichtathleten im Auestadion in Kassel. 2

8,98 Sekunden über 200 Meter brachten Grebing an die Spitze, doch bereits im Diskuswerfen wendete Gabel mit 27,13 m (1,5 kg) das Blatt und brachte einen knappen Vorsprung von zwölf Zähler auch über 1500 Meter über die Runden. Die Top-Leistung der Senioren bot einmal mehr Basilius Balschalarski (TuSpo Borken) und unterstrich mit 3745 Punkten seine Vormachtstellung in der M 70 auf Bundesebene. 859 Zähler reichten Monika Groh (MT) zum Erfolg in der W 45. Erfolgreich verteidigte Merle Hinz (LAV Kassel) mit 2495 Punkten ihren Titel im Vierkampf der weiblichen Jugend U 18. Die Guxhagenerin steigerte sich im Kugelstoßen auf 10,51 m (3 kg) und erzielte die Tages-Bestleistung über 100 Meter (13,32 s) sowie über 100 Meter Hürden (16,43 s).

Weitere im LAV Kassel tätige Athleten aus Guxhagen setzten sich in den als Kreis-Meisterschaft ausgeschriebenen Vierkämpfen der Schüler durch. Als Sieger der M 15 erzielte Max Rosenagel (2095) die höchste Punktzahl des Tages und hatte mit 13,19 Sekunden über 100 Meter sowie mit 1,72 m im Hochsprung seine besten Resultate. Noch mehr zog Linnea Hinz die Blicke auf sich. Mit einer Steigerung auf 1859 Punkte meldete das Leichtgewicht als Erste der W 13 mit Janina Jakob (SSC Vellmar/1679) die einen Kopf größere Titelverteidigerin sowie mit Gabriela Vukelic (LAV/1659) sogar die nordhessische Meisterin ab.

Im Vierkampf der W 14 zählt Melissa Schnitzerling (Besse/KSV Baunatal/1932) zu den Top-Zehn in Hessen und imponierte dabei mit 1,52 m im Hochsprung sowie mit 4,81 m im Weitsprung. • Weiterhin: M 11: 2. Peer Ried (LAV) 1433 P. W 15: Paula Tetem (TB) 1776 P. W 12: 5. Lotte Chmilewski (LAV) 1421 P. (zct) 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.