Offene Hallen-Meisterschaft: Friedrich gut in Form

Hoos über 400 Meter nicht zu schlagen

Kevin

Stadtallendorf. Acht Siege erkämpften die Leichtathleten des Schwalm-Eder-Kreises bei der Offenen Hallen-Meisterschaft des Kreises Marburg/Biedenkopf in der Herrenwaldhalle in Stadtallendorf. Über 400 Meter der Männer bezwang Yannick Hoos (TuSpo Borken) Tobias Schulz (FV Wallau) in 53,61 zu 55,13 Sekunden.

Über 3000 Meter stürmte Martin Herbold (Homberg/PSV GW Kassel) in 9:09,69 Minuten vor Dirk Schwarzbach als Erster ins Ziel und zog Tom Ring (Wichdorf/PSV) in 9:16,25 auf den vierten Rang mit. Als Vierter über 800 Meter in 2:09,33 Minuten verfehlte Benjamin Lückert (SC Steinatal) den Bronzerang um 34 Hundertstelsekunden. 63,76 Sekunden reichten Wiebke Herbold (Homberg/GSV Baunatal) zum Sieg über 400 Meter der Frauen.

Als Zweite im Kugelstoßen mit 10,99 m (4 kg) verlor Carmen Krug (Zella/SSC Vellmar) das Duell gegen Selina Kloft (TV Dillenburg - 11,03 m) gerade mal um vier Zentimeter.

Jennifer Zuban (TSV Remsfeld) ist in die weibliche Jugend U 18 aufgerückt und landete im Finale über 60 Meter in 7,81 Sekunden einen ungefährdeten Sieg. Carolin Friedrich (LAV Kassel) kommt vor den Titelkämpfen unterm Hallendach ebenfalls auf Touren.

In 26,75 Sekunden knöpfte die Siebenkämpferin aus Guxhagen Viktoria Haffer zwei Meter ab und arbeitete mit 12,43 m im Kugelstoßen (3 kg) wiederum zwei Meter Vorsprung vor Jenny Patrovsky heraus. Kevin Krimmel (RE) in 7,85 Sekunden über 60 Meter der männlichen Jugend U 18 sowie Sebastian Schnell (LTV Neukirchen) mit 1,35 m im Hochsprung der M 14 gelangen die Siege der Jungen. (zct) Foto: Schattner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.