Leichtathletik-Kreismeisterschaft: Hillebrands flotte Fahrt – Hog siegt und hat es eilig

Horn ist der Sprinterkönig

Top-Leistung: Sophia Hog siegte in 12,74 Sekunden.

FELSBERG. Zum Triumph für die Athleten der MT Melsungen gestaltete sich die von Heinz Richter organisierte Leichtathletik-Kreismeisterschaft der Männer, Frauen und Jugend im Felsburg-Stadion in Felsberg. Mit 15 Siegen sahnten die von Alwin Wagner trainierten Talente bei kühlen Temperaturen mehr als die Hälfte der 28 Titel ab.

Zum Auftakt gewann Dennis Horn (MT) erstmals die Sprinterkrone über 100 Meter der Männer. Der Sportstudent aus Elfershausen setzte sich in 11,43 Sekunden gegen Titelverteidiger Yannck Hoos (TuSpo Borken) durch, der in 11,59 ebenfalls seine letztjährige Siegerzeit unterbot. Auf den Plätzen blieben Henri Alter (MT/11,73 s) und Michael Hiob (MT/11,96 s) noch unter die zwölf Sekunden. In 51,72 Sekunden feierte Yannick Hoos einen überlegenen Sieg über 400 Meter.

Hoch her ging es über 1500 Meter. Von Beginn an sorgte Nico Hillebrand (SG Chattengau) für ein flotte Fahrt und stand in 4:26,62 Minuten das Tempo auf der Zielgeraden durch. Da blieb den stärker eingeschätzten Lorenz Funck (MT/4:29,82) und Benjamin Lückert (SC Steinatal/4:36,81) lediglich die Gratulation an den Sieger. „Das ist das Ergebnis von Talent und Fleiß“, freute sich Trainer Kai Prüfer und stellte mit Chali Tola (TuS Fritzlar/4:38,47) den Gewinner über 1500 Meter der männlichen Jugend U 18.

Im Weitsprung traf Henri Alter (MT) im ersten Versuch optimal den Balken und landete mit 6,33 m die Siegesweite. Als Kronprinz flog Jan Ullrich (MT) auf 6,08 m und sicherte sich zuvor mit 1,68 m den Titel im Hochsprung.

Über 100 Meter der Frauen machte sich das Fehlen von Katharina Wagner bemerkbar. Doch mit dem knappen Sieg von Rabea Pöppe (14,02 s) vor Lisa Arend (14,04 s) blieb der Titel in der MT. 65,81 Sekunden reichten Karolin Siebert (MT) zum ersten Platz über 400 Meter.

Vier Athleten überquerten im Hochsprung der männlichen Jugend U 20 1,68 m. Von ihnen hatte Magnus Riebeling (LTV Neukirchen) die wenigsten Fehlversuche. Zudem setzte sich der Stabhochsprung-Spezialist in 11,95 Sekunden über 100 Meter sowie mit 5,77 m im Weitsprung durch. Mit drei Siegen war Yannik Wiegand (TuSpo Borken) der Erfolgreichste in der U 18. 55,17 Sekunden über 400 Meter sowie 5,97 m im Weitsprung ragen heraus.

In 12,74 Sekunden erzielte Sophia Hog (Spangenberg) die Top-Leistung der weiblichen Jugend. Die Kader-Athletin hatte es eilig und fuhr danach mit Vater Hans-Jörg zur HLV-Sichtung nach Frankfurt. Nicht minder stark sind die 62,41 Sekunden von Franziska Ebert (MT) über 400 Meter und könnten für eine Top-Zehn-Platzierung im HLV reichen.

In 55,19 Sekunden lief das Staffel-Quartett der MT mit Lara Zendzianowsky, Lynn Olson, Marianne Goujard und Franziska Ebert die schnellste Zeit über 4 x 100 Meter. In 5:36,51 Minuten über 1500 Meter zeigte sich Lynn Olson bestens für die Hessische Hindernis-Meisterschaft morgen in Pfungstadt gerüstet. Unter drei Siegen von Svea Feldmann (TSV Remsfeld) in der weiblichen Jugend U 20 sind 4,80 m im Weitsprung top.

Von Lothar Schattner

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.