Hottenrott überzeugt bei der Süddeutschen Meisterschaft

Eine Klasse für sich: Laura Hottenrott. Foto:  zct

Kaiserslautern. Bei der Süddeutschen Meisterschaft der Leichtathleten in Kaiserslautern haben die Frauen die Kastanien aus dem Feuer geholt.

Bereits am ersten Tag wurde Laura Hottenrott (GSV Eintracht Baunatal) ihrer Favoritenrolle über 1500 Meter gerecht und setzte sich in 4:39,08 Minuten unangefochten gegen Anna-Katharina Plinke (LG Regensburg - 4:40,99) durch.

Mit einen energischen Zwischenspurt riss die Studentin der Biologie noch vor der Hälfte der Distanz das Feld auseinander und lief rund zehn Meter Vorsprung heraus.

Trotz Sahara-Temperaturen trat Anna Reuter (PSV Grün-Weiß Kassel) über 5000 Meter an und gewann als Fünfte in 18:16,39 Minuten deutlich das hessische Duell gegen Sarah Giebl (TV Neu-Isenburg - 18:37,59). Im Dreisprung hat Ekaterina Menne (GSV) ihr Etappenziel erreicht. Nach einem Auftaktsprung von 12,61 m verbesserte sich die deutsche Vize-Meisterin von 2009 im vierten Durchgang hinter Elina Sterzing (LAV Tübingen - 13,07 m) auf den Silberrang und erfüllte auf den letzten Drücker die Norm für die DM in drei Wochen in Nürnberg.

Auf starke Konkurrenz traf Janina Edenhofner (GSV) im Speerwerfen der Frauen. Bereits im zweiten Durchgang qualifizierte sich die Studentin aus Lohre im Schwalm-Eder-Kreis für den Endkampf und bestätigte als Siebte mit 43,78 m (600 g) ihre derzeit vierte Position in Hessen. Anna Niedbala (SSC Bad Sooden-Allendorf) erreichte im Hammerwerfen ebenfalls den Endkampf der besten Acht und verbesserte ihre Mitte Mai in Cambridge/GBR erzielte Jahres-Bestweite auf 43,98 m. Das ist trotz der Phalanx der LG Eintracht Frankfurt der sechste Platz im HLV.

Im Stabhochsprung überquerte Thomas Pfitzner (BSA) 4,40 m und erzielte als Fünfter die beste Platzierung der Männer. (zct)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.