Immighäuser Volkslauf mit mehr Startern - Thomas siegt

Rika Schulze

Immighausen. Micha Thomas von der LG Eder hat die 27. Auflage des Immighäuser Volkslaufes über die Hauptdistanz von 8,8 Kilometern (normal 10) in 32:38,6 Minuten gewonnen. Petra Hellwig von LT Bad Arolsen siegte bei den Frauen in 42:04,03 Minuten.

Bei recht guten Bedingungen kamen am vergangenen Freitag 269 Ausdauersportler nach Immighausen. So zählten die beiden ausrichtenden Vereine 32 Läufer mehr als 2014; beide Klubs waren sehr zufrieden. Unter der Regie von Sabine Knipp hatte der SV Immighausen den Volkslauf gemeinsam mit dem TSV Goddelsheim organisiert.

Gleich vom Start weg des 69 Aktive zählenden Hauptlaufes über 8,8 Kilometer setzte sich der 31-jährige Micha Thomas an die Spitze und lief bis zum Ziel einen klaren Vorsprung heraus. Seine Siegerzeit betrug 32:38,6 Minuten. Als Zweiter folgte M 45 Sieger Sven Schröder (ebenfalls LG Eder) mit 35:25; gefolgt vom Zweitplatzierten der M 45 Uwe Alheid (TSV Bründersen) mit 35:54,8 Minuten.

Bei den Frauen gewann Petra Hellwig, die der Altersklasse W 45 angehört, mit einem deutlichen Vorsprung in 42:04,3 Minuten. Jean Lamperski vom TSV Korbach wurde Gesamtzweite, die 43-Jährige benötigte 46:11,9 Minuten. W 35 Läuferin Claudia Sylla (SV Dodenhausen) wurde Dritte in 50:21,7 Minuten.

Jüngste Starter waren Amelie Wuchert (SV Immighausen) sowie Max Naumann und Lenn Oberlies vom SV Fürstenberg. Ältester Teilnehmer war der 87-jährige Jerome Eberling. (fs)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.