Sandra Klement trumpft als Zweite auf

Straßenlauf: Michael Imming ragt mit TSV heraus

Michael Imming

Fulda. Der Sieg des TSV Obervorschütz war das Glanzstück der heimischen Starter bei der in den Fulda Marathon eingebetteten Hessischen Straßenlauf-Meisterschaft der Leichtathleten im Halb-Marathon in Fulda.

In 4:23:53 Stunden bezwangen Michael Imming, Holger Gumbel und Ulli Lattek auf dem Kurs durch die Innenstadt und die Fuldaauen die Marathon-Hochburg SV Dodenhausen (4:23:57) um vier Sekunden. Neben der Vize-Meisterschaft von Tom Ring (Wichdorf/PSV/ 1:10:41) im Gesamteinlauf (siehe Regionalsport) gab es weitere Top-Platzierungen. Als Fünfter in 1:22:27 Stunden war Michael Imming (OV) der beste nordhessische Starter in der M 45. Zwei Minuten dahinter wurde Steven Brodtführer (MT/1:24:44) Zweiter de U 23. In 1:28:33 blieb Holger Gumbel (9. der M 45) ebenfalls unter 1:30 Stunden. Dieses Ziel verfehlte Walter Fieting (Niederurff/SVD/1:30:44) knapp. Dieter Kotte (Gilserberg/1:34:33) gewann mit dem SV Dodenhausen die Team-Wertung der M 60/M 65.

In 1:31:26 Stunden lief Sandra Klement (SC Neukirchen) eine starke Zeit im Halb-Marathon und wurde dafür mit Silber in der W 45 belohnt. Ebenfalls Silber schaffte Jana Kapaun (SCN) in der W 35 in 1:45:19. Weiterhin: Ulli Lattek (OV) 1:33:02 (2. M 40), Peter Kodlin (SVD) 1:41:56 (12. M 50). (zct) 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.