Kreis-Crosslauf-Meisterschaft: Baunataler vor Herbold – Fünffach-Sieg für den PSV

Jakob diesmal Erster

Auf der Mittelstrecke top: Simon Jakob (GSV). Fotos: Schattner

GUDENSBERG. Über die 7700 Meter der Männer sicherte sich Jens Nerkamp vom PSV Grün-Weiß Kassel in 26:17 Minuten überlegen den Sieg bei der in die nordhessischen Titelkämpfe eingebetteten Kreis-Crosslauf-Meisterschaft der Leichtathleten in Gudensberg.

Hielt das Tempo hoch: Sewnet Asrat (PSV).

Für viele PSV-Asse war es die letzte Testmöglichkeit vor der Landesmeisterschaft in zwei Wochen in Wirmighausen. Allerdings wird Nerkamp an der Diemel fehlen. Der 26-Jährige bereitet sich seit dieser Woche im Trainingslager in Portugal auf die Straßenlauf-DM im Halb-Marathon in Bad Liebenzell vor. Hinter Nerkamp demonstrierten Tom Ring (28:50) sowie Felix Kaiser (29:04) und Michael Wagner (29:18) weithin sichtbar die grün-weiße Überlegenheit. Doch im Mittelstrecken-Rennen über 4100 Meter verdrängte Simon Jakob (GSV Eintracht Baunatal) in 14:15 Minuten Titelverteidiger Martin Herbold (PSV, 14:31) von der Spitze.

Mit einem Fünffach-Sieg unterstrichen die Polizeisportlerinnen über 5300 Meter der Frauen ihre Vormachtstellung im Kreis. Von Beginn an hielt Sewnet Asrat vor Anna Reuter (21:24) und Nina Engelhard (21:43) das Tempo hoch und bestätigte als Erste in 21:03 Minuten ihre Langstrecken-Siege von Ippinghausen. Auf den Plätzen zeigten sich die Seniorinnen Tanja Nehme (22:25), Monika Wöhleke (24:45) und Johanna Alpermann (LG Kaufungen) als Erste der W 40 in 26:16 bestens für die hessischen Titelkämpfe gerüstet.

Starkes Niederelsunger Team

Dieses gilt auch für Eva Dieterich (PSV) als überlegene Siegerin in 8:06 Minuten über 2100 Meter der weiblichen Jugend. Anbessajer Hagos Bisrat (PSV, 14:42) und Rene Persch (TSV Niederelsungen, 14:59) sind die Spitzenläufer über 4100 Meter der männlichen Jugend. Der TSV Niederelsungen, der in der Leichtathletik zum Kreis Kassel zählt, stellte mit 13 Einzel- und Mannschafts-Siegen hinter dem PSV (15) die zweitstärkste Mannschaft.

In den jeweils acht Schülerklassen liefen Noah Heinemann (NE, M 14) und Rafael Lubach (LAV, M 11) sowie Helena Plümacher (LAV, W 14) und Mia Becker (LG Vellmar - W 10) die schnellsten Zeiten. Respektabel auch die Leistungen von Tom Wagner (NE, M 10) und Noah Becker (LGV, M 8). (zct)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.