Leichtathletik: Schilling wird von EWF unterstützt

Jetzt steht Lyon nichts mehr im Weg

Vertrag unterzeichnet: Dr. Reinhard Kubat und Tatjana Schilling. Foto: bf

Korbach. Die Unterstützung geht weiter: Leichtathletin Tatjana Schilling vom TSV Korbach unterzeichnete am Dienstag einen Sponsoring-Vertrag bei der Energie Waldeck-Frankenberg GmbH (EWF), mit dem die Athletin die Teilnahme an den Leichtathletik-Senioren-Weltmeisterschaften im französischen Lyon stemmen kann.

„Eine internationale Teilnahme wäre ohne Unterstützung nicht möglich. Die Kosten für Flug, Hotel oder Anmeldegebühren für Europa- und Weltmeisterschaften müsste ich selbst tragen“, freute sich Schilling über die finanzielle Hilfe. „Wir sind froh, dass wir uns auf diese Weise bei der Sportlerin erkenntlich zeigen können, denn immerhin vertritt sie mit ihren großen nationalen und internationalen Erfolgen unsere Region“, sagte Landrat Dr. Reinhard Kubat als Vorsitzender des Aufsichtsrats.

Auch die beim Bad Wildunger TV Friedrichstein groß gewordene Siebenkämpferin Carolin Schäfer, die bereits in ihrer Jugendzeit als U 20-Weltmeisterin aufhorchen ließ und nun zur erweiterten Weltspitze in ihrer Disziplin gehört, wird erstmals unter Vertrag genommen. Schäfer startet zwar für den TVF, wohnt aber in Frankfurt. Schilling hingegen wohne, arbeite und lebe seit jeher in Waldeck-Frankenberg. „Sie ist allein aufgrund ihrer längeren sportlichen Laufbahn noch stärker mit EWF und der Region verwurzelt als Carolin Schäfer“, sagte Kubat. (nh)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.