Nordhessische Meisterschaften der U 14: Ein Dutzend Titel geht in den Kreis Kassel

Jochum überragt mit drei Siegen

Simon Jochum

BAD SOODEN-ALLENDORF. Ein Dutzend Titel ist die Ausbeute des Leichtathletik-Nachwuchses des Kreises Kassel bei der Nordhessischen Meisterschaft der Jugend U 14 im Eilse-Stadion in Bad Sooden-Allendorf. Mit drei Siegen in der M 12 war Simon Jochum (LAV Kassel = LAV) der überragende Junge. Der 1,60 m große Goetheschüler sprintete in 10,43 Sekunden an die Spitze über 75 Meter, sorgte in 10,37 Sekunden mit Leon Göpper (FSK Lohfelden - 11,45 s) für einen Doppelsieg über 60 Meter Hürden und überquerte als Sieger im Hochsprung erstmals 1,42 m. In 2:46,02 Minuten hatte Nick Fröhlich (Eintracht Baunatal = GSV) das größte Kämpferherz über 800 Meter.

Als Erster über 60 Meter Hürden in 10,53 Sekunden gelang Tarek Ün (GSV) der einzige Sieg im Jahrgang 2002 der Jungen. Er sorgte hier mit Noah Rinder (LAV - 10,71 s) ebenfalls für einen Doppelsieg. Weiteres Silber erkämpfte Rinder mit 1,50 m im Hochsprung sowie mit der 4 x 75-Meter-Staffel des LAV Kassel mit weiterhin Moritz Raschbichler, Niklas Koch und Simon Jochum in 41,98 Sekunden.

Laura Hägele (SSC Vellmar) prägte die Wettbewerbe der W 13. Sie bezwang im Finale über 75 Meter in 10,39 Sekunden Janice Ritter (ESV Jahn Treysa - 10,67 s) um zweieinhalb Meter. Sie hat nach ihrem Flug auf 4,96 m im Weitsprung jetzt die Fünf-Meter-Marke vor Augen. Das ist aktuell der dritte Platz in Hessen. Über 4 x 75 Meter der U 14 machten es die jungen Sprinterinnen des SSC Vellmar der siegreichen U 16 des SSC nach: Sie gewannen mit Anna Luca Krey, Laura Hägele, Anne Kuhn und Janina Jakob in 41,31 Sekunden das Duell mit LG Reinhardswald - 41,95 s). Über 800 Meter waren Malin Braun (GSV - 2:39,14) und auch Elena Pflüger (LG Kaufungen - 2:41,28) der Konkurrenz deutlich voraus.

Saskia Opper-Hemgesberg (GSV) dominierte in der W 12 im Finale über 75 Meter in 10,31 Sekunden vor Lilly Müller (LAV - 10,59 s). Zwei Sieger-Typen brachte die junge Garde des KSV Baunatal ins Gespräch. Maxima Winkler setzte sich in 2:39,51 Minuten über 800 Meter gegen die Konkurrenz des SSC Bad Sooden-Allendorf durch, und Melissa Schnitzerling überquerte im Hochsprung als einzige 1,43 m. Die Schülerin aus Besse dominierte auch den Weitsprung: 4,39 m. (zct) Fotos: zct

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.