Heike Banschbach überlegen

Winterlauf-Serie: Jolina Vaupel zum zweiten Mal vorn

+
Heike Banschbach

Ahnatal. Jolina Vaupel (TSV Geismar) hat auch beim zweiten Durchgang der fünf Rennen umfassenden Winterlauf-Serie des SVW Ahnatal die Gesamt-Wertung über fünf Kilometer der Frauen gewonnen.

In 21:41 Minuten bezwang die 15 Jahre alte König-Heinrich-Schülerin die Orientierungsläuferin Sabine Rothaug (OSC Kassel/22:21), die beim Crosscup Nordhessen in Rengershausen Fünfte im Hauptlauf der Frauen war, um eine halbe Minute.

Als Gesamt-Dritte bestätigte Nicole Ramus (Gei/23:44) ihren W 40-Sieg vom Auftakt-Rennen. Heike Banschbach (MT/26:26) war bei ihrem Erfolg in der W 50 vor Petra Keßler (LG Vellmar/30:45) allein auf weiter Flur.

Mehr zu kämpfen hatte Radsportler Max Feger (MT) und kam als Vierter der M 20 in 20:47 Minuten nicht an dem nordhessischen 5000-Meter-Meister Robin Schmidt (TSV Niederelsungen/19:50) vorbei. Der Sieg von Andreas King (MT/21:27) war die Überraschung des Tages. Keine Überraschung war der Erfolg von Günter Kistner (Gei/23:01) in der M 60. Jetzt hat der TSV-Trainer die besten Karten auf den Serien-Sieg. Dahinter fiel Marvin Brötsch (Gei/24:25) aus den Medaillenrängen der Schüler heraus. Als Vierter der M 50 in 46:12 Minuten lief Thomas Groß (TuS Fritzlar) die schnellste Zeit der heimischen Starter über zehn Kilometer.

Erstmals machte Fabio Durstewitz (Gei) in 4:52 als Dritter über 1100 Meter auf sich aufmerksam. In 4:59 Minuten festigte Jill Rose Salomon (Gei) ihren zweiten Rang in der W 10. Vier Sekunden dahinter verteidigte Kate Fleur Salomon (Gei/5:03) ihre Spitzenstellung in der W 8. Weiterhin: Leni Brötsch (Gei) 5:05 (2. W 8), Eileen Jenner (Gei) 5:42 (6. W 8). (zct)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.