Jordan mit Top-Zeit im Vorderfeld

Frankfurt. Mit einer enormen Steigerung seiner Zeit um sechs Minuten gegenüber dem Vorjahr zeigte Andreas Jordan vom TSG Fürstenhagen beim Frankfurt Marathon wieder seine läuferische Stärke.

Bei seiner bereits zehnten Teilnahme an dieser schon zur Tradition gewordenen Veranstaltung bewies er unter den mehr als 14 000 Startern großes Stehvermögen und landete im Gesamtklassement auf Rang 398.

Gleichzeitig sicherte er sich bei den in den Frankfurt Marathon eingebundenen hessischen Straßenlaufmeisterschaften den vierten Rang inder Altersklasse M 40. Er blieb damit zum wiederholten Mal unter der Grenze von drei Stunden und erreichte das Ziel in der Frankfurter Festhalle nach 2:49,06 Stunden. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.