Kasseler Sparkasse ehrt erfolgreiche Leichtathleten der Kreise Kassel und Hofgeismar

LAV Kassel gewinnt Grand Prix

Die erfolgreichsten Nachwuchsathleten: Jontay Oberkersch (von links), Carolin Klupsch, Laura Hägele, Philipp Gebauer, Jonathan Pflüger, Carolin Friedrich und Rebekka Thiele. Foto: Schattner

KASSEL. „Der Sparkassen-Grand-Prix ist bei der Kasseler Sparkasse bereits eine traditionelle Veranstaltung. Dabei spielen der Breitensport und insbesondere eine qualifizierte Jugendarbeit eine überragende Rolle.“ Dieses sagte Bereichsleiter Marc Finke anlässlich der Ehrung der Besten aus den Leichtathletik-Kreisen Kassel und Hofgeismar in der Wolfsschlucht in Kassel und richtete seine Anerkennung neben den ausgezeichneten Athleten auch an die Verantwortlichen und Trainer in den Vereinen und Verbänden, die diese Wettkampfreihe organisiert haben.

Als sportliche Ehrengäste begrüßte Finke neben den Jugend-Olympia-Starterinnen Juliane Schulze und Sharin Oziegbe die HLV-Vizepräsidentin Ingeborg Trechsler sowie den Sportkreis-Vorsitzenden Roland Tölle. Mehr als 400 Talente des Kreises Kassel zwischen sechs und 19 Jahren hatten sich am Wettbewerb beteiligt und bei neun Veranstaltungen Punkte gesammelt. Nun wurden die Besten mit Urkunden, Medaillen und Sporttaschen belohnt. Weitere 9000 Euro stellte die Kasseler Sparkasse für die beteiligten Vereine bereit.

Zum sechsten Mal in sieben Jahren gewann der LAV Kassel mit 4128 Punkten diesen Wettbewerb. Als Zweiter schloss der SSC Vellmar bis auf 3784 Zähler auf. Auf dem dritten Rang überflügelte die LG Kaufungen (1451) den GSV Eintracht Baunatal (1306). Mit 1004 Punkten verbleibt die TG Wehlheiden in den Top fünf. Unter zwölf Vereinen des Kreises verteidigte der VfL Wolfhagen (874) den sechsten Rang.

Erstmals führt Laura Hägele (SSC) mit 191 Punkten die Rangliste der vielseitigsten Talente an. Dahinter hat Jonathan Pflüger (LGK) eine erstaunliche Leistungsentwicklung vollzogen und ist Zweiter mit 175 Zähler. Auf dem dritten Rang die letztjährige Spitzenreiterin Carolin Friedrich (LAV) mit 144. Philipp Gebauer (SSC, 140) und Paula Rücker (LAV, 137) verteidigten ihre Positionen unter den ersten zehn. Erstmals ist Christoph Ehmer (TG Wehlheiden, 139) in diesem Kreis vertreten. Auf den Plätzen gehören die SSC-Starter Fabienne Siemers (135), Zoe Martine Böttcher (134) und Ben Utermarck (134) ebenso der U-14-Generation an wie Noah Rinder (LAV, 130) und haben die Zukunft noch vor sich. (zct)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.