Auch Vellmarer Leichtathleten überzeugen bei Hessischer Mehrkampfmeisterschaft

LAV Kassel trumpft auf

Das Sieger-Trio des LAV Kassel: (von links) Julia Starke, Carolin Friedrich und Merle Hinz.

DARMSTADT. Das war ein Paukenschlag. Auf 5469 Punkte steigerte Carolin Friedrich (LAV Kassel) bei der Hessischen Mehrkampfmeisterschaft der Leichtathleten in Darmstadt den acht Jahre alten hessischen Rekord von Carolin Schäfer im Siebenkampf der weiblichen Jugend U 18 (wir berichteten im Regionalsport). „In dem eigentlich als Training gedachtem Wettkampf hat Carolin überall stabile Leistungen abgerufen, war dabei in keiner Disziplin am Limit und hat damit ihr weiterhin großes Potential angedeutet“, das sagte Trainer Michael Hocke nach dem Wettkampf.

Überhaupt holten die Athletinnen des LAV Kassel und des SSC Vellmar im Bürgerpark Nord die Kastanien für Nordhessen aus dem Feuer. Auf Anhieb gewann Carolin Klupsch (SSC) bei ihrem ersten Siebenkampf in der Frauenklasse den hessischen Meisterwimpel und hatte trotz 2,0 m/s Gegenwind in 25,40 Sekunden über 200 Meter sowie mit 1,68 Meter im Hochsprung und mehr noch in 14,89 Sekunden über 100 Meter Hürden ihre besten Ergebnisse. Im Siebenkampf der weiblichen Jugend U 20 bleibt Paula Rücker (LAV/4057) eine Medaillenbank und zog unter acht Athletinnen Theresa Vater (LAV/3585) auf den dritten Rang mit.

Der Spitzenplatz von Carolin Friedrich war die Basis für die erfolgreiche Titelverteidigung des LAV Kassel in der Mannschafts-Wertung der U 18 mit weiterhin Merle Hinz (8. mit 4066) und Julia Starke (9. mit 4012) mit insgesamt 13547 Punkten. Als Dritte im Siebenkampf der W 15 sorgte Kerstin Beuermann (LAV/3407) für die Überraschung in der Klasse der Schülerinnen. Ihr auf dem Fuße folgten Zoe Martine Böttcher (SSC/3394) und Fabienne Siemers (SSC/3383) als Vierte und Fünfte.

SSC-Nachwuchs holt Bronze

In der Team-Wertung der U 16 wiederholte der SSC-Nachwuchs mit Böttcher, Siemers und Laura Hägele (7. der W 14 mit 3199) mit 9976 Punkten den Bronze-Rang von Kassel 2015. Dahinter platzierten sich die LAV-Schülerinnen mit Beuermann sowie mit Amber Walbeck (3172) und Helene Eckhardt (3090) mit 9669 Zähler noch vor der LG Eintracht Franfurt und dem ASC Darmstadt. (zct)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.