Läufer-Ass des TV Hessisch Lichtenau über 5000 Meter mit einer ausgezeichneten Zeit

Kemnade zeigte es allen

Heckershausen. Einem kleinen Volksfest kam der ganz stark besetzte Abendlauf in Heckershausen gleich. Beim siebten Lauf im Rahmen der Nordhessencup-Serie war der TV Hessisch Lichtenau mit 36 Athleten angereist, während der TSV Retterode mit 22 Aktiven an den Start ging.

Beim Auftakt über 1200 Meter vergrößerte der Nachwuchs aus den ortsansässigen Schulen das Teilnehmerfeld. Louis Hartwig setzte sich in seiner Altersklasse MU 16 in 3:53 Minuten durch und war damit auch der schnellste Lichtenauer. In der gleichen Klasse erreichte Friedrich Seelig in 4:08 Minuten den dritten Platz. Ebenfalls gut platzieren konnte sich Elijah Muth in der Klasse MU 12 und belegte in 4:17 Minuten den dritten Platz. In der Klasse WU 14 sicherte sich Vanessa Wyryma in 4:27 Minuten Rang zwei.

Auf der Runde über 5000 Meter zeigte einmal mehr Senior Günther Kemnade als Sieger der Klasse M 70 seine enormen Qualitäten und erreichte nach 22:27 Minuten das Ziel. Bei der weiblichen Jugend freuten sich Sophie Rühling (WU 16) und Rabia Topci (WU 14) über zweite Plätze.

Klaus Höhre war in der Zeit von 43:12 min. der schnellste TV-Starter über 10 000 Meter und belegte in der Klasse M 50 den dritten Platz. Ebenfalls schnell unterwegs war Manuela Klockmann, die in 51:54 min. das Ziel als Dritte in der Klasse W 30 erreichte. Rang zwei belegte Ursula Heidester mit einer Zeit von 54:26 min. in der Klasse W 55.

Als Einzelstarterin des TSG Fürstenhagen siegte Liesel Schöffel-Seggewiß über zehn Kilometer mit 52:15 Minuten in der Klasse W 60.

Sowohl in der Breite als auch mit einigen Spitzenrängen imponierten die Aktiven des TSV Retterode. So sprangen drei Klassensiege und zehnmal ein Platz unter den ersten Drei für den TSV heraus.

Über 1200 Meter der männlichen Jugend 16 kam Daniel Seelig nach 4:03 min. ins Ziel und belegte Rang zwei. Im am stärksten besetzten Feld der Schüler 10 hatte es Jonathan Schwalm ebenfalls über 1200 Meter mit 57 Konkurrenten zu tun und schaffte den sechsten Platz. Aaron Winter lief bei den Schülern 12 die gleiche Strecke gegen 56 Starter und verfehlte in 4:21 min. den Podestplatz nur knapp.

Gleich zwei Retteröder Starterinnen standen in der Alttersklasse U 16 auf dem Siegertreppchen. Emily Winter als Zweite und Sarah Frost als Dritte waren für den TSV über 1,2 Kilometer erfolgreich. Rang zwei schaffte Cecile Löber unter 57 Mitstreiterinnen in der Schülerinnenklasse 10. Als nahezu unschlagbar bei den Mädchen U 12 gilt Michelle Frost. Sie dominiert ihre Klasse seit Jahren und holte sich auch in diesem Jahr wieder den Sieg in Heckershausen gegen 50 Konkurrentinnen.

Bei den Herren M 35 kommt Marcel Löber langsam wieder in Form und sicherte sich 21:10 min. über fünf Kilometer den dritten Platz. Bei den Mädchen U 18 gab es einen Doppelsieg für Retterode. Nina Voelckel lag über fünf Kilometer vor Johanna Mädler. Die fünftschnellste Zeit aller Teilnehmer über zehn Kilometer schaffte Anton Guthardt in 38:21 min. und holte sich damit den U 20-Klassensieg. (red)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.