Kevin Wolf sprintet in 8,88 Sekunden über die Hürden

Bad Sooden-Allendorf. Einen kompletten Medaillensatz erkämpfte sich Kevin Wolf (Wolfhagen, GSV Eintracht Baunatal) bei den Nordhessischen Hallenmeisterschaften in Bad Sooden-Allendorf.

Besonders überzeugte Wolf im 60-Meter-Hürdensprint der männlichen Jugend U20. In 8,88 Sekunden blieb er als einziger Teilnehmer unter neun Sekunden und ließ Lokalmatador Jan Brunner (SSC Bad Sooden-Allendorf) deutlich hinter sich.

Rang zwei knapp verpasst

Auch über 60 Meter ohne Hürden lief Wolf in die Medaillenränge. In 7,63 Sekunden wurde er Dritter und verpasste Silber nur um vier Hundertstelsekunden.

5,88 Meter brachten Wolf schließlich die Vizemeisterschaft im Weitsprung. (zah)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.