Der Vorjahres-Zweite lässt sich diesmal beim Mountainbike-Dreikampf den Sieg nicht nehmen

Mountainbike-Dreikampf: Kohlhausen dominiert in Wahmbeck

Platz eins bei den Herren: Christian Kohlhausen.

Wahmbeck. Das Wetter machte es Ausrichter RSC Wahmbeck diesmal beim Mountainbike-Dreikampf nicht leicht. Weil es morgens heftig regnete, blieben zahlreiche bereits angemeldete Sportler der Veranstaltung fern.

In der Herrenkonkurrenz dominierte der Vorjahres-Zweite Christian Kohlhausen (Venutto MTB Racing). Der war nicht nur auf der 20 Kilometer langen Radstrecke der Schnellste (45:07), sondern auch beim Laufen. Die vier Kilometer absolvierte er in 16:24 Minuten. Auch die zwei Schießfehler, die ihm eine Minute Zeitstrafe bescherten, änderten an seinem Erfolg nichts. Mit über acht Minuten Rückstand folgte Julian Rölke vom RSC. Dritter wurde Martin Kolleck aus Northeim. Er war als einziger Starter mit einem Treckingrad angetreten.

Auf der Laufstrecke: Kilian Kestel und Lina Jakob. Fotos: privat/nh

Bei den Frauen war erneut Grit Koch (Wachenhausen) das Maß der Dinge. Trotz fünf Fehlschüssen hatte sie klar die Nase vorn. In der Teamkonkurrenz gewannen nach 2013 und 2014 erneut Sascha Kestel und sein Sohn Kilian (RSC Wahmbeck). Sie verwiesen die jüngsten Starter, Pascal Bettendorf und Lina Jacob (Weende), auf Platz zwei. (mwa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.