Beim Besenbinderlauf in Sudershausen geben zwei Topläufer den Ton an

Kopf an Kopf ins Ziel

Ab geht es: Das Foto zeigt den Start über die 10,9 Kilometer. Am Ende hatte Florian Reichert die Nase vorn. Foto: zhp

Sudershausen. Die beiden Topläufer Florian Reichert und Andreas Gerrits haben den Sieg beim 13. Besenbinderlauf der VSSG Sudershausen unter sich ausgemacht. Beide benötigten für die 10,9 Kilometer lange Strecke durch die reizvolle Umgebung des Dorfes 40:31 Minuten. Reichert hatte am Ende allerdings die Nase vorn.

Die beiden sind gute Bekannte in der südniedersächsischen Läuferszene und darüber hinaus, wie der Moderator der Laufveranstaltung, Andreas Lindemeier, verriet. Reichert, von Beruf Lehrer in Göttingen, hat nicht nur neun Mal den Göttinger Stadtlauf gewonnen, sondern war auch bester Deutscher bei der Berglauf-Weltmeisterschaft am 8. August in der Lombardei, wo er den 20. Platz belegte und mit der deutschen Mannschaft Achter wurde. Gerrits ist Deutscher Meister in der Altersklasse M35 im Crosslauf und startet für die LG Göttingen.

Dritter über die 10,9 Kilometer wurde Süleyman Kuzguncu (LG Braunschweig) in 44:14 Minuten. Er startete auch noch über die 5,5 Kilometer und siegte dort souverän in 21:11 Minuten. Zweiter wurde Roland Wenig (23:53) vor dem Dritten, Uwe Schindewolf (27:08).

Etwas ruhiger ließen es die Walker über 10,9 Kilometer angehen. Es siegte Detlev Gehrke (Laufline Team Göttingen) in 1:23:02 vor Lokalmatadorin Daniela Dehne (VSSG Sudershausen/1:29:58) und Klaus Steingräber (Schoningen/1:29:58).

Über 5,9 Kilometer Walken ging der erste Platz an Thomas Heise (Osterode) vor Dirk Glowatz (50:28) und Arthur Hennig (55:56). Bei den Frauen gewann Isabel Keisers (VSSG Sudershausen/46:33) vor Sine Meine (50:28) und Charlotte Hennig (53:37).

Der Vorsitzende der VSSG Sudershausen, Lars-Kristian Kovdal, war begeistert. „Es waren viele neue Läufer dabei. Wir haben ein sehr gutes Feedback erhalten.“ Im kommenden Jahr findet der Besenbinderlauf am 11. August statt. (zhp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.