Bahnlauf-Serie: Rothaug lässt aufhorchen

Kuhrau liegt voll im Soll

Timo Kuhrau vom LG Kaufungen steht kurz vor dem Gewinn der Serie.

Heiligenrode. Hinter den beiden Gesamtdritten René Persch (TSV Niederelsungen) und Nina Engelhard (PSV GW Kassel) sorgte Orientierungsläuferin Sabine Rothaug (LAV Kassel) beim zweiten Renntag der Bahnlauf-Serie in Heiligenrode wieder für ein Top-Resultat.

Über 3000 Meter erzielte Rothaug in 11:16,6 Minuten die fünftschnellste Zeit des Tages und war hinter Engelhard die zweite Juniorin U 23. Damit liegt Rothaug bei Serien-Halbzeit mit den absolvierten Läufen über 1500 und 3000 Meter unter den ersten drei.

Schon ganz dicht vor dem Gewinn der Serie stehen Ute Schauenburg (TSV Niederelsungen; W 40), Timo Kuhrau (LG Kaufungen; M 55) und Matthias Demuth (LAV Kassel; M 60) nach dem jeweils zweiten Erfolg in der Altersklasse. Auch vom Gewinn der Serie können Wilfried Ebhardt (PSV GW Kassel; M 65) und das Heiligenröder Urgestein Jürgen Palt (M 75) nach dem ersten Sieg im Stadion am Park träumen.

Über 2000 Meter der Mädchen W 12 bis W 15 stellten Hanna Nitschke (LG Kaufungen), Maxima Winkler (KSV Baunatal) und Luisa Nitschke (LG Kaufungen) die Bestzeiten auf. Mit 96 Startern vermeldete Orga-Leiter Volker Goebel eine kleine Steigerung im Vergleich zum Auftakt. (zxb) Foto: zxb

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.