Volkslauf des TSV Deute: Martin Herbold wieder vorn – Nehmes erfolgreicher Besuch

Lätitia Dietrich vor Junia Auel

Bewies Stehvermögen: Lätitia Dittrich ließ Junia Auel über 100 Meter als Siegerin eine Sekunde hinter sich. Foto: zct

DEUTE. Martin Herbold (TuSpo Borken) hat auch das zweite Rennen des Schwalm-Eder-Laufcups gewonnen. Beim 17. Volkslauf des TSV Deute mit Start und Ziel auf dem Sportgelände Heidegrund setzte sich der Auftakt-Sieger von Neukirchen im Hauptlauf über zehn Kilometer der Männer locker gegen Malte Schmerer (SC Neukirchen/35:55) und Christian Priester (TB/36:19) durch.

Auf den Plätzen folgen Vorjahressieger Marcus Dürr (SG Chattengau/ 36:36) sowie die Cup-Neulinge Michael Rommel (TB/36:43) und Haile Eshete (TB/36:55) vor Routiniers Marc Kramer (TuSpo Guxhagen/37:09). Schnellste Frau über die nicht zum Cup zählenden zehn Kilometer der Frauen war Sandra Klement (SCN) in 43:23 Minuten.

„Ich wollte meine alte Wirkungsstätte wieder einmal sehen“, sagte sich Tanja Nehme (PSV GW Kassel) und gewann prompt das Cup-Rennen über fünf Kilometer der Frauen. In 19:42 Minuten betrug der Vorsprung der deutschen Senioren-Meisterin vor Efzewiesenlauf-Siegerin Wiebke Herbold (TB/20:04) 22 Sekunden. Dahinter sammelten Meike Adam (TB/22:02) sowie Jana Kapaun (SCN/22:17) und Andrea Wenderoth (MT/22:27) wichtige Wertungs-Punkte.

Brust-an-Brust stürmten Chali Tola (TuS Fritzlar/U 18) und Carl Natrup (TB/U 20) über fünf Kilometer der männlichen Jugend auf die Zielgerade. Erst auf den letzten Metern gelang Tola in 18:46 Minuten mit einem halben Schritt Vorsprung die Entscheidung.

Ebenso spannend war der Zieleinlauf über 1000 Meter der weiblichen Jugend U 14. Mit letztem Einsatz bezwang die nordhessische Straßenlauf-Meisterin Lätitia Dittrich (Niederbeisheim/LCR) dabei Junia Auel (LTV Neukirchen) in 3:19 zu 3:20 Minuten. In 3:26 lief Matthis Heinz (TB) die schnellste Zeit der Jungen.

Souverän leitete Ulrich Horstmann die Veranstaltung und notierte bei 134 Starter durch die Teilnahme von Flüchtlingen ein internationales Feld.

Ergebnisse

Die Klassensieger: 9,5 km: M 20: Martin Herbold (TB) 35:46 Minuten. M 30: Christian Priester (TB) 36:19. M 40: Marco Kramer (Gux) 37:09. M 50: Lutz Debus (TB) 39:42.

5 km: W 20: Wiebke Herbold (TB) 20:04. W 30: Jana Kapaun (SCN) 22:17. W 40: Tanja Nehme (PSV) 19:42. W 50: Andrea Wenderoth (MT) 22:27. M 60: Horst Schäfer (SCN) 26:35. M 70: Ulrich Matt (OV) 27:15. MJU 20: Carl Natrup (TB) 18:46. MJU 18: Chali Tola (FZ) 18:46.

1 km: MJU 14: Matthis Heinz (TB) 3:26. MKU 12: Elias Hillebrand (CH) 4:00. MKU 10: Felix Schmidt (ESt) 3:53. MKU 8: Johannes Kapaun (SCN) 4:22. WJU 16: Gina-Marie Schmidt (ESt) 3:23. WJU 14: Lätitia Dittrich (LCR) 3:19. WKU 12: Josephine Otto (TB) 3:40. WKU 10: Sophia Fröhlih (TB) 3:52. WKU 8: Paula Hönig (VfB) 4:39. (zct) Foto:  nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.