217 Läufer in Arenborn

Vernawahlshäuser Silvesterlauf: Neuer Rekord auf der Halbmarathonstrecke

Vom Start weg vorn: Jana Riedeberger (links, MTV Vernawahlshausen) und Stine Hennemann (TSV Lippoldsberg).

Arenborn. Dem Schneefall trotzten insgesamt 217 Sportler von drei bis über 75 Jahren, die am vom MTV Vernawahlshausen organisierten 19. Silvesterlauf in Arenborn teilnahmen.

Trotz des Wintereinbruchs konnte sich Orga-Chef Eduard Lange über einen neuen Rekord auf der Halbmarathonstrecke von Andreas Gerrits (LG Göttingen) in 1:14:06,33 Stunden freuen. Auch dahinter blieben vier weitere Läufer unter anderthalb Stunden, darunter Jörg Meder von der LAG Wesertal auf dem dritten Rang.

Hilfe: Während Orga-Chef Eduard Lange den kleinen Linus Klinge festhält, zieht ihm sein Vater Stefan die Laufschuhe an.

Bei den Frauen verteidigte Susi Lüürßen von der TG Münden erfolgreich ihren Vorjahrestitel und belegte im gesamten Feld einen guten achten Platz. Erstmals dabei waren Andreas Auerbach und seine Frau Ivonn Auerbach-Schaller vom LT Hofgeimar. Während Auerbach 14. beim Halbmarathon wurde, absolvierte seine Frau die 13,5 Kilometer lange Distanz. „Die Strecke ist am Ende mit ihrem letzten Anstieg ganz schön hart“, sprach er von einem anspruchsvollen Kurs durch den Bramwald. Der Lauftreff Hofgeismar war mit 20 Startern der teilnehmerstärkste Verein. Die im Ziel einlaufenden Mannschaftskameraden wurden dabei entsprechend mit „La Ola“ empfangen. Von ihren Eltern und Großeltern kräftig angefeuert, glänzte auch der Nachwuchs mit zum Teil sehr guten Zeiten. Im Wettbewerb der Bambinis weiblich über 400 Meter lagen Jana Riedeberger aus Vernawahlshausen und Stine Hennemann (TSV Lippoldsberg) vorn. Groß war auch die Freude beim sechsjährigen Linus Klinge vom gastgebenden Verein.

Den Sieg über 1200 Meter der Schüler sicherte sich Len Höffker von der LG Göttingen. Sein Vater Michael kam gleichfalls als Erster ins Ziel. Er schaffte die 4000 Meter in starken 14:28,96 Minuten.

Einer der ältesten Teilnehmer, Helmut Glasewald (76) vom TSV Fürstenhagen, war Schnellster über 4000 Meter Walking.

Souverän siegte auf der 13,5 km Distanz der Göttinger Sebastian Hanelt, der die Siegerzeit aus dem Vorjahr noch um drei Minuten unterbot. Zweiter wurde wie im Vorjahr der für Wesertal laufende Michael Fiess.

Auch bei den Frauen gab es mit der vereinslosen Anouk Vermeulen eine neue Siegerin, die im Gesamtfeld Fünfte wurde und ebenfalls deutlich unter der Siegerzeit des Vorjahres blieb. (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.